MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG

  • WKN: A0B95Y
  • ISIN: DE000A0B95Y8
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 19.05.2014 | 21:57

MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG: Investmentvereinbarung mit indischem Fahrradhersteller HERO geschlossen, Eigenkapitalbeteiligung im Zuge von Barkapitalerhöhungen aus genehmigtem Kapital


MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG  / Schlagwort(e):
Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Sonstiges

19.05.2014 21:57

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


MIFA: Investmentvereinbarung mit indischem Fahrradhersteller HERO geschlossen, Eigenkapitalbeteiligung im Zuge von Barkapitalerhöhungen aus genehmigtem Kapital - Investmentvereinbarung mit OPM Global B.V., einer Tochtergesellschaft der Hero Cycles Ltd., über eine Eigenkapitalbeteiligung in Höhe von 15 Mio. Euro geschlossen - FERI EuroRating Services AG setzt Emissionsrating der Unternehmensanleihe herab - Ordentliche Hauptversammlung voraussichtlich im dritten Quartal 2014 Sangerhausen, 19. Mai 2014 - Die MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG ("MIFA", WKN Aktie: A0B95Y, ISIN Aktie: DE000A0B95Y8) gibt bekannt, dass sich die Gesellschaft OPM Global B.V., eine Tochtergesellschaft der Hero Cycles Ltd. ("HERO"), heute im Rahmen einer Investmentvereinbarung grundsätzlich verpflichtet hat, Barkapitalerhöhungen aus dem bestehenden genehmigten Kapital der MIFA in Höhe von 15 Mio. Euro zu übernehmen und demnach bis zu 15 Mio. Euro in Form von Eigenkapital in die MIFA zu investieren. Die Barkapitalerhöhungen sollen im Rahmen einer 10%-Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts und einer nachfolgenden Bezugsrechtskapitalerhöhung mit bis zu ca. 4,9 Mio. neu auszugebenden Aktien umgesetzt werden. OPM Global B.V. hat sich zur Zeichnung dieser neuen Aktien verpflichtet. Darüber hinaus sollen an OPM Global B.V. bestehende Aktien aus dem Altaktionärskreis übertragen werden, was in Verbindung mit den Kapitalerhöhungen zu einer Beteiligung des Investors von bis zu 47 % an der MIFA führen könnte. Die Investmentverpflichtung seitens der OPM Global B.V. sieht erhebliche Finanzierungsbeiträge der Finanzierungspartner der MIFA vor und steht unter verschiedenen aufschiebenden Bedingungen, insbesondere einem Rückforderungsverzicht in Höhe von 15 - 20 Mio. Euro seitens der Anleihegläubiger sowie einer Befreiung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) von der Pflicht zur Abgabe eines öffentlichen Übernahmeangebots nach dem Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz. Die von der MIFA mit der Erstellung eines Emissionsratings für die im August 2013 begebene Unternehmensanleihe beauftragte FERI EuroRating Services AG teilte der MIFA mit, das Emissionsrating von "B-" auf "CC" herunter gesetzt zu haben. Zudem gibt die MIFA bekannt, dass sich die diesjährige ordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft angesichts der verspäteten Veröffentlichung des Jahresabschlusses voraussichtlich auf das dritte Quartal 2014 verschieben wird. Kontakt: Mark Appoh cometis AG Unter den Eichen 7 65195 Wiesbaden Telefon: +49 (611) 205855-21 Fax: +49 (611) 205855-66 E-Mail: appoh@cometis.de 19.05.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG Kyselhäuser Straße 23 06526 Sangerhausen Deutschland Telefon: 03464-5370 Fax: 03464-537251 E-Mail: b.mirau@mifa.de Internet: www.mifa.de ISIN: DE000A0B95Y8 WKN: A0B95Y Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München (m:access), Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Unternehmen im Fokus

Wasserstoff-Rendite mit HPS

Spätestens mit Veröffentlichung der nationalen Wasserstoffstrategie rücken sämtliche „Wasserstoff-Unternehmen“ verstärkt in den Fokus der Investoren.
Das in Berlin ansässige Unternehmen HPS Home Power Solutions setzt Wasserstoff als saisonales Speichermedium für das autarke und vollständig CO2-freie Energieversorgungssystem picea® in Ein- bis Zweifamilienhäusern ein.
Dieses weltweit erste Solar-Wasserstoffkraftwerk für zuhause erlaubt mit einer Solaranlage eine dezentrale vollständige Stromversorgung über das gesamte Jahr und unterstützt dabei sogar zusätzlich die Wärmeversorgung im Haus.
Zur Finanzierung des laufenden Markteintritts und des weiteren Wachstums begibt HPS ein Nachrangdarlehen von bis zu 4 Mio. € über die Plattform GLS Crowd und verzinst das eingeworbene Kapital ab einem Einsatz von 250 € mit 7 % über eine Laufzeit von 5 Jahren. Die Zeichnungsfrist beginnt am 03.11.2020 um 10:30 Uhr.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Continental AG: Dr. Elmar Degenhart legt sein Amt als Vorstandsvorsitzender von Continental aus eigenem Entschluss vorzeitig nieder

29. Oktober 2020, 21:05

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

9M 2020 Analyst Call

10. November 2020

Aktuelle Research-Studie

Ahlers AG

Original-Research: Ahlers AG (von GSC Research GmbH): Halten

30. Oktober 2020