Merck KGaA

  • WKN: 659990
  • ISIN: DE0006599905
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.01.2021 | 13:30

Merck KGaA: Merck KGaA bricht klinische Studie für bintrafusp alfa (INTR@PID Lung 037) ab

Merck KGaA / Schlagwort(e): Studie/Studienergebnisse
Merck KGaA: Merck KGaA bricht klinische Studie für bintrafusp alfa (INTR@PID Lung 037) ab

20.01.2021 / 13:30 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Merck KGaA (die "Gesellschaft") untersucht eine bi-funktionale Immuntherapie, bintrafusp alfa (anti-PD-L1/TGF-beta trap), als mögliche Therapie für schwer zu behandelnde Krebserkrankungen.

Auf Basis einer Betrachtung sämtlicher Daten aus der laufenden klinischen Studie INTR@PID Lung 037 zur Evaluierung von bintrafusp alfa als Erstlinien-Therapie für Patienten mit PD-L1-exprimierendem, fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) im Stadium IV (die „Klinische Studie"), hat das Unabhängige Daten-Monitoring-Komitee (Independent Data Monitoring Committee) am 19. Januar 2021 empfohlen, die Klinische Studie zu beenden. Basierend auf dieser Empfehlung hat die Gesellschaft entschieden, die klinische Studie abzubrechen, weil es unwahrscheinlich erscheint, dass die Studie ihren primären Endpunkt für Wirksamkeit erreicht. Die Empfehlung des unabhängigen Daten-Monitoring-Komitees (Independent Data Monitoring Committee) und die Entscheidung der Gesellschaft beziehen sich nur auf diese Klinische Studie.

Bintrafusp alfa befindet sich derzeit in der klinischen Prüfung und ist weltweit in keiner Indikation zugelassen.

Eine Investoren- und Analysten-Telefonkonferenz mit dem Management der Gesellschaft wird um 14:00 Uhr (MEZ) stattfinden.


Andreas Cezanne, Leiter Corporate Media Relations
Merck KGaA
Frankfurter Straße 250
64293 Darmstadt
Deutschland
Tel.: +49 151-14542702

20.01.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA): Investment in den Rohstoff Bildung

Die in Gersthofen bei Augsburg ansässige International School Augsburg (ISA) plant als erste internationale Schule in Deutschland den Gang an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Die ISA, an der derzeit rund 330 Schüler eingeschrieben sind, ist als internationale Schule Teil eines globalen Schulnetzwerkes, welches das in Deutschland anerkannte IB-Diploma als Hochschulzugangsberechtigung anbietet. Im Rahmen des geplanten Campus-Neubaus sollen die Kapazitäten erweitert und damit die hohe Nachfrage nach privaten Bildungsleistungen in Deutschland und in der Region erfüllt werden. GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem ISA-Vorstand Marcus Wagner gesprochen.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Deutsche Post DHL Group kündigt Aktienrückkauf von bis zu EUR 1 Mrd. an

08. März 2021, 14:03

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

H.C. Wainwright Global Life Sciences Conference at 7:00 am ET

09. März 2021

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

05. März 2021