m4e AG

  • WKN: A0MSEQ
  • ISIN: DE000A0MSEQ3
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 27.04.2017 | 16:26

m4e AG gibt vorläufige Zahlen 2016 bekannt

m4e AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

27.04.2017 / 16:26 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



m4e AG gibt vorläufige Zahlen 2016 bekannt

Höhenkirchen-Siegertsbrunn, 27. April 2017: Die m4e AG gibt ihre vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 bekannt. Vorläufigen Berechnungen zufolge erwirtschaftete der m4e Konzern im Geschäftsjahr 2016 einen konsolidierten Umsatz in Höhe von EUR 11,2 Mio. gegenüber EUR 13,3 Mio. im Vorjahr. Der Umsatzrückgang um 18,8 Prozent liegt im Wesentlichen an einer Verschiebung in der Auslieferung der neu produzierten Serie "Mia and me(R)3" sowie an einer verspäteten Marktbearbeitung der Territorien aus dem Zuerwerb der Rechte des ehemaligen Co-Produktionspartners Rainbow. Insgesamt zogen sich die Verhandlungen für den Erwerb der Rechte bis Mitte 2016 hin, was sich letztlich als umsatz- und ergebnismindernd auswirkte.

Das EBITDA belief sich im Berichtsjahr laut vorläufigen Berechnungen auf EUR 2,1 gegenüber EUR 3,0 Mio. im Jahr 2015. Aufgrund der schwierigen Lage im Segement "Handelsware" war ein Impairment auf den Beteiligungsansatz der m4e Tochtergesellschaft Tex-ass Textilvertriebs GmbH in Höhe von rund EUR 3,0 Mio. notwendig. Der m4e Konzern wird sich zukünftig überwiegend auf das Kernsegment "Lizenzgeschäft" fokussieren.

Darüber hinaus werden die planmäßigen Abschreibungen, aufgrund des rückwirkenden Anteilserwerbs der Rechte an "Mia and me(R)" durch den ehemaligen Co-Produktionspartner Rainbow, stärker als in den Vorjahren belastet. In der Folge reduziert sich das vorläufige Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf EUR - 2,5 Mio. (Vorjahr: EUR 2,0 Mio.). Unter Berücksichtigung von Steuern, Zinsen und Minderheiten beläuft sich das vorläufige Jahresdefizit im Jahr 2016 auf EUR 3,2 Mio. nach einem Jahresüberschuss in Höhe von TEUR 104 im Vorjahr.

Die in dieser Mitteilung bekanntgegebenen Zahlen sind vorläufig und ungeprüft und stehen unter dem Vorbehalt der abschließenden Aufstellung des Jahresabschlusses, der Abschlussprüfung und der Billigung durch den Aufsichtsrat. Sie können sich bis zur Veröffentlichung des geprüften Jahres- und Konzernabschlusses noch ändern. Die endgültigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2016 werden mit dem Geschäftsbericht 2016 am 12. Mai 2017 veröffentlicht.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn, 27. April 2017
m4e AG - Vorstand


27.04.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Eyemaxx 5,5%-Anleihe jetzt zeichnen!

Profitables Geschäftsmodell mit wachstums- und margenstarken Geschäftsfeldern in den Bereichen Wohnen und Gewerbe; Kernmärkte sind Deutschland und Österreich


öffentliches Angebot: vom 5. September 2019 bis zum 19. September 2019 (12:00 Uhr MESZ)

Emissionsvolumen: Bis zu 50 Mio. Euro

Umtauschangebot: Frist für Umtausch der Anleihe 2014/2020 bis 13. September 2019

WKN / ISIN: A2YPEZ/DE000A2YPEZ1

Zinszahlung/Zinszahlungsmodalitäten:5,5 % p.a (Kupon), (ICMA actual /actual), erste Zinszahlung am 24. September 2020v

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: Dt. Mittelstandsanleihen FONDS bietet attraktive Anlagemöglichkeit

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter den Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (ISIN: LU0974225590), der eine qualitätsorientierte Strategie verfolgt und eine vielversprechende Anlagemöglichkeit in den deutschen Mittelstand bietet. Insbesondere vor dem Hintergrund des aktuellen Niedrigzinsniveaus sehen wir den Fonds als gute Chance, um attraktive Renditen zu erwirtschaften und dies verbunden mit einer traditionell niedrigen Fonds-Volatilität. Wir vergeben 5 von 5 GBC-Falken ein.

Aktuelle Research-Studie

euromicron AG

Original-Research: euromicron AG (von GBC AG): Kaufen

13. September 2019