Leoni AG

  • WKN: 540888
  • ISIN: DE0005408884
  • Land: Germany

Nachricht vom 13.03.2020 | 17:55

Leoni AG: Durchfinanzierung und Sanierungsfähigkeit von Leoni durch Sanierungsgutachten in Anlehnung an IDW S6 bestätigt - Aufsichtsrat beruft Hans-Joachim Ziems als Chief Restructuring Officer in den Vorstand der Leoni AG

Leoni AG / Schlagwort(e): Kapitalrestrukturierung/Personalie
Leoni AG: Durchfinanzierung und Sanierungsfähigkeit von Leoni durch Sanierungsgutachten in Anlehnung an IDW S6 bestätigt - Aufsichtsrat beruft Hans-Joachim Ziems als Chief Restructuring Officer in den Vorstand der Leoni AG

13.03.2020 / 17:55 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Durchfinanzierung und Sanierungsfähigkeit von Leoni durch Sanierungsgutachten in Anlehnung an IDW S6 bestätigt - Aufsichtsrat beruft Hans-Joachim Ziems als Chief Restructuring Officer in den Vorstand der Leoni AG

Nürnberg, 13. März 2020 - Die Durchfinanzierung und Sanierungsfähigkeit der Leoni AG, Nürnberg (ISIN DE 0005408884 / WKN 540888) wurden durch ein heute ausgefertigtes Sanierungsgutachten in Anlehnung an IDW S6 des Instituts der Wirtschaftsprüfer bestätigt.

Das Gutachten beruht auf einem von Gesellschaft und externen Sachverständigen gemeinsam ausgearbeiteten Restrukturierungskonzept für die Jahre 2020-2022, das an das bereits in der Umsetzung befindliche Performance- und Strategie-Programm VALUE 21 anknüpft und teilweise darüber hinaus geht.

Zu Absicherung der Durchfinanzierung hat sich Leoni mit seinen Finanzierungspartnern auf Maßnahmen zur Deckung des im Dezember 2019 identifizierten Liquiditätsbedarf verständigt. Dies ermöglicht es die verfügbare Liquidität um mindestens 200 Mio. Euro zu erhöhen und war Voraussetzung für die Ausfertigung des Sanierungsgutachtens. Zu den Maßnahmen zählen unter anderem die erhebliche Ausweitung der Factoring-Programme, Sale-and-Leaseback-Transaktionen von Vermögenswerten in Deutschland und China und die Umstrukturierung von verschiedenen bestehenden bilateralen Kreditlinien in eine neue Konsortialkreditlinie. Die Umstrukturierung bestehender Kreditlinien führt zu einer Verbesserung der Fälligkeitsstruktur, da das entsprechende Finanzierungsvolumen bis Ende 2022 fest verfügbar ist und hat keine Auswirkung auf die bestehende Konsortialkreditlinie aus dem Jahr 2018. Zur Absicherung der Durchfinanzierung hat sich Leoni dazu verpflichtet bis zur Rückzahlung der umstrukturierten Kreditlinien keine Dividende auszuschütten.

Zudem hat der Aufsichtsrat der Leoni AG heute beschlossen, Hans-Joachim Ziems ab dem 1. April 2020 als Chief Restructuring Officer zum Mitglied des Vorstands zu bestellen. Herr Ziems war bislang als Generalbevollmächtigter für die Gesellschaft tätig und soll die Umsetzung des Restrukturierungskonzepts verantworten.

***

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Leoni AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance von Leoni wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Leoni übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Erläuterungen und Überleitungen zu verwendeten Finanzkennzahlen finden sich im Geschäftsbericht 2018 der Leoni AG (abrufbar unter https://www.leoni.com/fileadmin/corporate/publications/reports/2018/geschaeftsbericht_2018.pdf), insbesondere auf den Seiten 133, 159, 169f., 244.


Ansprechpartner und Verantwortlicher für die Mitteilung
Sven Schmidt
Corporate Public & Media Relations
Telefon +49 (0)911-2023-467
Telefax +49 (0)911-2023-10467
E-Mail presse@leoni.com


13.03.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Ermittlungen in Zusammenhang mit Ad-hoc-Meldungen der Wirecard AG

05. Juni 2020, 18:03

Aktuelle Research-Studie

Hawesko Holding AG

Original-Research: Hawesko Holding AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

05. Juni 2020