Leifheit Aktiengesellschaft

  • WKN: 646450
  • ISIN: DE0006464506
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.07.2020 | 11:26

Leifheit Aktiengesellschaft: Kräftiger Ergebnisanstieg im 2. Quartal, Prognose 2020 mit deutlichem Umsatz- und Ergebniswachstum

Leifheit Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognose
Leifheit Aktiengesellschaft: Kräftiger Ergebnisanstieg im 2. Quartal, Prognose 2020 mit deutlichem Umsatz- und Ergebniswachstum

15.07.2020 / 11:26 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Leifheit AG: Kräftiger Ergebnisanstieg im 2. Quartal, Prognose 2020 mit deutlichem Umsatz- und Ergebniswachstum

Nassau, 15.07.2020 - Die Leifheit AG (ISIN DE0006464506) hat im zweiten Quartal ein Ergebnis deutlich über dem Vorjahreswert erzielt. Nach vorläufigen Berechnungen erreichte das Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) des Leifheit-Konzerns im zweiten Quartal 4,5 Mio. Euro und hat sich damit gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert von 1,1 Mio. Euro etwa vervierfacht.

Nach den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2020 liegt das Konzern-EBIT damit bei 8,8 Mio. Euro, 75,5 Prozent über dem Ergebnis des ersten Halbjahres 2019 von 5,0 Mio. Euro. Die positive Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr basiert im Wesentlichen auf der konsequenten Umsetzung der Scaling up Success Wachstumsstrategie. Die Konzernumsätze wuchsen um 7,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert auf 130,4 Mio. Euro. Gleichzeitig trugen die Verbesserung der Bruttomarge von 42,8 auf 44,1 Prozent und ein striktes Kostenmanagement maßgeblich zum Ergebniswachstum bei.

Prognose für das Geschäftsjahr 2020

Der Vorstand hatte eine Prognose für das Geschäftsjahr 2020 vor den möglichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie getroffen, die ein Wachstum der Konzernumsätze um rund 8 Prozent und ein EBIT von 9,5 bis 10,0 Mio. Euro vorsah. Aufgrund der rasanten Entwicklungen und Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Pandemie in den letzten Monaten waren die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Geschäftsentwicklung im Leifheit-Konzern bisher nicht realistisch abschätzbar.

Im Zuge der Erstellung des Halbjahresabschlusses hat der Vorstand seine Prognose für das Geschäftsjahr 2020 aktualisiert. Der Vorstand geht nun von einem Wachstum der Konzernumsätze zwischen 7 und 9 Prozent und einem Konzern-EBIT von 12 bis 15 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2020 aus.

Die Prognose basiert auf der Annahme, dass es nicht zu erneuten wesentlichen Einschränkungen durch die COVID-19-Pandemie in den für den Leifheit-Konzern relevanten Märkten und Handelskanälen kommt.

Die Angaben zur Entwicklung im zweiten Quartal und im ersten Halbjahr 2020 basieren auf vorläufigen Berechnungen. Daher kann es zu Abweichungen gegenüber diesen Angaben in den Geschäftszahlen kommen, die im Halbjahresfinanzbericht 2020 am 13. August 2020 veröffentlicht werden.


Kontakt:
Leifheit AG
Petra Dombrowsky
Executive Assistant/CIRO
D-56377 Nassau
ir@leifheit.com
+49 2604 977218

15.07.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Northern Data: "Waren zum richtigen Zeitpunkt mit dem richtigen Konzept am Markt"

Kryptowährungen, allen voran Bitcoin, sind zuletzt mit deutlichen Steigerungen wieder in den Investorenfokus gerückt. Northern Data, ein Spezialist für High Performance Computing, zählt laut eigenen Angaben zu den weltweit führenden Anbietern für Infrastruktur im Bereich Bitcoin-Mining. Wir haben mit dem Gründer und CEO Aroosh Thillainathan über die Perspektiven für Bitcoin und die Wachstumsaussichten für die Northern Data gesprochen.

News im Fokus

VOLKSWAGEN AG: Volkswagen AG veröffentlicht vorläufige Eckdaten für das Geschäftsjahr 2020

22. Januar 2021, 11:02

Aktuelle Research-Studie

HELMA Eigenheimbau AG

Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG (von GBC AG): Kaufen

21. Januar 2021