LEHNER INVESTMENTS AG

  • WKN: A2DA40
  • ISIN: DE000A2DA406
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 16.03.2020 | 16:39

Lehner Investments AG: Absage der außerordentlichen Hauptversammlung am 17. März 2020

Lehner Investments AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung
Lehner Investments AG: Absage der außerordentlichen Hauptversammlung am 17. März 2020

16.03.2020 / 16:39 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Lehner Investments AG (vormals: PCP PublicCapitalPartners AG): Absage der außerordentlichen Hauptversammlung am 17. März 2020

München, 16. März 2020 - Die für den 17. März 2020 um 14:00 Uhr einberufene Hauptversammlung der Lehner Investments AG (vormals: PCP PublicCapitalPartners AG) in den Räumlichkeiten des Notariats Regler Sikora, Sendlinger Straße 19/IV, 80331 München, wird abgesagt. Da die Durchführung der von der ordentlichen Hauptversammlung vom 19. September 2019 beschlossenen Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft durch Sach- und Bareinlagen zwischenzeitlich im Handelsregister eingetragen worden ist, bedarf es keines Beschlusses über die Verlängerung der Durchführungsfrist der Kapitalerhöhung mehr.

Die im Bundesanzeiger am 05. Februar 2020 bekanntgemachte Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung ist damit gegenstandslos.


Kontakt:
Lehner Investments AG
Hohenzollernstraße 89
D-80796 München
sl@pcpag.com
www.pcpag.com

CROSS ALLIANCE communication GmbH
Sara Pinto
Bahnhofstr. 98
D-82166 Gräfelfing/München
Telefon: 089 125 09 03-30
E-Mail: pi@crossalliance.de
www.crossalliance.de


16.03.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA): Investment in den Rohstoff Bildung

Die in Gersthofen bei Augsburg ansässige International School Augsburg (ISA) plant als erste internationale Schule in Deutschland den Gang an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Die ISA, an der derzeit rund 330 Schüler eingeschrieben sind, ist als internationale Schule Teil eines globalen Schulnetzwerkes, welches das in Deutschland anerkannte IB-Diploma als Hochschulzugangsberechtigung anbietet. Im Rahmen des geplanten Campus-Neubaus sollen die Kapazitäten erweitert und damit die hohe Nachfrage nach privaten Bildungsleistungen in Deutschland und in der Region erfüllt werden. GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem ISA-Vorstand Marcus Wagner gesprochen.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Deutsche Post DHL Group kündigt Aktienrückkauf von bis zu EUR 1 Mrd. an

08. März 2021, 14:03

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

H.C. Wainwright Global Life Sciences Conference at 7:00 am ET

09. März 2021

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

05. März 2021