Arcandor AG

  • WKN: 627500
  • ISIN: DE0006275001
  • Land: Germany

Nachricht vom 01.02.2005 | 20:58

Karstadt Quelle AG: Weitere Fortschritte beim Desinvestitionsprogramm

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Weitere Desinvestments

Karstadt Quelle AG: Weitere Fortschritte beim Desinvestitionsprogramm

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--- Karstadt Quelle AG: Weitere Fortschritte beim Desinvestitionsprogramm Essen, 1. Februar 2005. Der KarstadtQuelle-Konzern setzt sein Restrukturierungsprogramm konsequent fort. Im Rahmen weiterer Portfoliobereinigungen und Desinvestitionen fließen dem Konzern aus dem Verkauf der Beteiligungen am Sport TV-Sender DSF, der Online-Plattform Sport1 sowie an dem TV-Sender Home Shopping Europe insgesamt kurzfristig Barmittel in Höhe von 37 Millionen Euro zu. Die KarstadtQuelle AG hat sich mit der EM.TV AG, Unterföhring, über den Verkauf der KarstadtQuelle-Anteile am Sport-TV-Sender DSF sowie an der Online- Plattform Sport1 geeinigt. Der Verkaufpreis beträgt 27 Millionen Euro. Die Transaktion steht noch unter den aufschiebenden Bedingungen der Erteilung der Genehmigungen durch die zuständigen Kartellbehörden, der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich sowie der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien. Die KarstadtQuelle AG hat darüber hinaus ihre Beteiligung in Höhe von 10% an dem TV-Sender Home Shopping Europe veräußert. Erwerber ist die Home Shopping Network, St. Petersburg, USA. Der Verkaufpreis beträgt 10 Millionen Euro. Essen, 1.2.2005 Der Vorstand KARSTADT QUELLE AG Theodor-Althoff-Straße 2 45133 Essen Deutschland ISIN: DE0006275001 WKN: 627500 Notiert: Amtlicher Markt in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München und Stuttgart Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 01.02.2005 012058 Feb 05
<

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Fresenius Medical Care erreicht Ziele für Geschäftsjahr 2019 und bestätigt Ausblick 2020 auf nachhaltiges profitables Wachstum

19. Februar 2020, 20:58

Aktuelle Research-Studie

windeln.de SE

Original-Research: windeln.de SE (von Montega AG): Halten

20. Februar 2020