Arcandor AG

  • WKN: 627500
  • ISIN: DE0006275001
  • Land: Germany

Nachricht vom 03.08.2005 | 10:01

Karstadt Quelle AG verkauft 75 Warenhäuser an britische Investoren


Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Fortschritte bei Desinvestments

Karstadt Quelle AG verkauft 75 Warenhäuser an britische Investoren

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--- KarstadtQuelle verkauft 75 Warenhäuser an britische Investoren Essen, 3.8.2005. Die KarstadtQuelle AG, Europas führender Warenhaus- und Versandhandelskonzern, hat einen entscheidenden Durchbruch in der Umsetzung seines Restrukturierungsprogrammes erzielt und zentrale Desinvestments schneller als erwartet erfolgreich abgeschlossen. Der Konzern verkauft seine 75 kleinen Warenhäuser an britische Investoren. KarstadtQuelle will sich im Rahmen seiner Strategie der Fokussierung auf die Kerngeschäfte zukünftig auf die 89 großen Warenhäuser konzentrieren. Die 75 kleineren Karstadt-Warenhäuser haben eine Verkaufsfläche unter 8.000 Quadratmetern, befinden sich vor allem in mittelgroßen deutschen Städten und beschäftigen 4.900 Mitarbeiter. Die kleinen Karstadt-Häuser werden von der Finanzgruppe Dawnay, Day, London, gemeinsam mit dem Handelsunternehmen Hilco UK Ltd., London, übernommen. Dawnay, Day ist einer der großen Finanzinvestoren mit Schwerpunkt Immobilien und einem Anlagevermögen von 2,9 Milliarden Euro. Hilco UK Ltd., ein Tochterunternehmen der US-Gruppe Hilco, ist auf die Restrukturierung und Neupositionierung von Handelsunternehmen spezialisiert. Der KarstadtQuelle-Konzern hat sich darüber hinaus von seiner Fachgeschäftskette SinnLeffers AG, Hagen, getrennt. Erwerber der Gesellschaft sowie der entsprechenden Immobilien sind die Deutsche Industrie-Holding (DIH/Frankfurt am Main), HMD Partners (USA) sowie der Immobilieninvestor Curzon Global Partners/IXIS AEW Europe (London). Ein weiteres Desinvestment betrifft die Fachgeschäftskette Runners Point, Essen. Neuer Eigentümer ist die Beteiligungsgesellschaft HANNOVER Finanz Gruppe, Hannover. Die Zahl der Mitarbeiter hat sich im KarstadtQuelle-Konzern seit Beginn der Restrukturierung um rund 25.000 verringert. Mehr als zwei Drittel konnten in neue Anstellungsverhältnisse überführt werden. Essen, 3.8.2005 Der Vorstand KARSTADT QUELLE AG Theodor-Althoff-Straße 2 45133 Essen Deutschland ISIN: DE0006275001 (MDAX) WKN: 627500 Notiert: Amtlicher Markt in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München und Stuttgart Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 03.08.2005 031001 Aug 05

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

Aktueller Webcast

Douglas GmbH

FY 2017/18 financial results

11. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Manz AG

Original-Research: Manz AG (von Montega AG): Kaufen

14. Dezember 2018