JOST Werke AG

  • WKN: JST400
  • ISIN: DE000JST4000
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.09.2020 | 11:11

JOST Werke AG: ​​​​​​​JOST erwartet eine Verbesserung der bereinigten EBIT-Marge im 2. Halbjahr 2020

JOST Werke AG / Schlagwort(e): Prognose
JOST Werke AG: ​​​​​​​JOST erwartet eine Verbesserung der bereinigten EBIT-Marge im 2. Halbjahr 2020

01.09.2020 / 11:11 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


JOST erwartet eine Verbesserung der bereinigten EBIT-Marge im 2. Halbjahr 2020

- Erwarteter Umsatz 2020 trotz negativen Einflusses der Coronavirus-Pandemie dank Übernahme von Ålö nur leicht unter Vorjahr

- Bereinigte EBIT-Marge für das Gesamtjahr 2020 soll sich gegenüber dem 1. Halbjahr 2020 weiter verbessern (H1 2020: 7,0 %).

 

Neu-Isenburg, 1. September 2020. Die JOST Werke AG ("JOST"), einer der weltweit führenden Hersteller und Lieferanten von sicherheitsrelevanten Systemen für die Nutzfahrzeugindustrie, hat heute den Ausblick für das Geschäftsjahr 2020 bekanntgegeben.

Trotz des starken negativen Einflusses der Coronavirus-Pandemie auf den Nutzfahrzeugmarkt rechnet JOST 2020 nur mit einem Umsatzrückgang im einstelligen Prozentbereich gegenüber dem Vorjahr (Umsatz 2019: 736,7 Mio. EUR). Dies ist überwiegend auf den positiven Effekt durch die Erstkonsolidierung der Ålö Gruppe zurückzuführen.

Das bereinigte EBIT des Konzerns wird 2020 aufgrund des negativen Einflusses von pandemie-bedingten Werkschließungen im 1. Halbjahr 2020 und den damit einhergehenden Fixkosteneffekten stärker als der Konzernumsatz sinken (bereinigtes EBIT 2019: 76,8 Mio. EUR). Entsprechend wird die bereinigte EBIT-Marge 2020 gegenüber dem Vorjahr ebenfalls signifikant rückläufig sein (bereinigte EBIT-Marge 2019: 10,4 %). JOST erwartet jedoch eine Verbesserung der bereinigten EBIT-Marge im Laufe des zweiten Halbjahrs 2020, sodass sie für das gesamte Geschäftsjahr 2020 höher als im 1. Halbjahr 2020 sein wird (bereinigte EBIT-Marge H1 2020: 7,0 %).

Das konzernweite bereinigte EBITDA wird sich 2020 etwas besser als das bereinigte EBIT entwickeln, dennoch gegenüber dem Vorjahr auch schrumpfen (bereinigtes EBITDA 2019: 100,8 Mio. EUR). Analog wird sich die bereinigte EBITDA-Marge 2020 gegenüber dem Vorjahr verringern aber noch zweistellig bleiben (bereinigte EBITDA-Marge 2019: 13,7%).

Diese Prognose steht unter der Prämisse, dass im verbleibenden Geschäftsjahr 2020 keine weiteren pandemie-bedingten Werkschließungen bei JOST oder bei wichtigen JOST-Kunden stattfinden. Sie setzt auch voraus, dass nationale Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie nur regional umgesetzt werden und keine weiteren landesweiten Lockdowns eingeführt werden.

 

Kontakt:

JOST Werke AG
Romy Acosta
Head of Investor Relations
T: +49 6102 295-379
romy.acosta@jost-world.com


01.09.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia kauft 1.000 Wohnungen in Kiel (News mit Zusatzmaterial)

02. Dezember 2020, 18:01

Aktueller Webcast

Adler Group S.A.

Neunmonats-
Investor Call
Q3 2020

30. November 2020

Aktuelle Research-Studie

TubeSolar AG

Original-Research: TubeSolar AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

04. Dezember 2020