InCity Immobilien AG

  • WKN: A0HNF9
  • ISIN: DE000A0HNF96
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.11.2019 | 18:06

InCity Immobilien AG: INCITY VERÄUSSERT BRÖNNERSTRASSE 13/15 IN FRANKFURT AM MAIN IM RAHMEN EINES SHARE-DEALS

InCity Immobilien AG / Schlagwort(e): Verkauf
InCity Immobilien AG: INCITY VERÄUSSERT BRÖNNERSTRASSE 13/15 IN FRANKFURT AM MAIN IM RAHMEN EINES SHARE-DEALS

15.11.2019 / 18:06 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


INCITY VERÄUSSERT BRÖNNERSTRASSE 13/15 IN FRANKFURT AM MAIN IM RAHMEN EINES SHARE-DEALS
 

  • Opportunität genutzt und signifikanter Buchgewinn wird realisiert
  • Übertragung der Geschäftsanteile soll Anfang Januar 2020 erfolgen
  • Qualitativer Ausbau des Bestandsportfolios steht unverändert im Fokus

 

Frankfurt am Main, 15. November 2019: Die InCity Immobilien AG hat die Gesellschaft IC Objekt1 Frankfurt GmbH und somit das Ärztehaus in der Brönnerstraße 13/15 in Frankfurt am Main im Rahmen eines Share-Deals veräußert. Damit umfasst das Bestandsimmobilienportfolio der Gesellschaft nunmehr acht Immobilien.
 

Die InCity hat 100 % der Geschäftsanteile der IC Objekt1 Frankfurt GmbH und somit das Objekt in der Brönnerstraße 13/15 in Frankfurt am Main, welches mit notariellem Kaufvertrag am 11. Juli 2014 erworben wurde, veräußert. Hierbei wird ein signifikanter Buchgewinn im mittleren einstelligen Millionenbereich realisiert. Der implizite Verkaufspreis der Immobilie liegt über dem durch einen externen Dritten ermittelten Marktwert der Immobilie zum 31. März 2019. Über den Verkaufspreis der Gesellschaft wurde Stillschweigen vereinbart. Der Vollzug der Transaktion und die Zahlung des Verkaufspreises steht unter dem Vorbehalt verschiedener, marktüblicher Vollzugs- und Fälligkeitsvoraussetzungen. Die Übertragung der Geschäftsanteile soll Anfang Januar 2020 erfolgen.
 

Mit dem Verkauf dieser Immobilie, mit der in 2014 der Aufbau des Bestandsportfolios der InCity Gruppe begonnen hatte, und dem daraus resultierenden Gewinn, können signifikante stille Reserven in der HGB-Bilanzierung realisiert werden und die damit einhergehenden Cash-Rückflüsse für Maßnahmen in den Bestand, in den Ausbau eines qualitativ hochwertigen Bestandsportfolios sowie für weitere Unternehmenszwecke verwendet werden.
 

Der qualitative Ausbau des Bestandsportfolios steht unverändert im Fokus der Aktivitäten der InCity Immobilien AG. Dessen ungeachtet nutzt das Unternehmen Opportunitäten zum Verkauf, wenn dies im besten Interesse der InCity Immobilien AG und ihrer Aktionäre ist.
 

Mitteilende Person und Kontakt:
Helge H. Hehl, CFA
Finanzvorstand (CFO)
InCity Immobilien AG
Beethovenstraße 71
60325 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 7191889 55
Email: ir@incity.ag

 


15.11.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
<

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Fresenius Medical Care veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2019

21. Februar 2020, 11:54

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

21. Februar 2020