Implenia AG

  • WKN: A0JEGJ
  • ISIN: CH0023868554
  • Land: Schweiz

Nachricht vom 05.01.2021 | 07:00

Implenia gewinnt Grossauftrag für A7-Tunnel Altona in Hamburg

Implenia AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge

05.01.2021 / 07:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Implenia hat gemeinsam mit Projektpartner HOCHTIEF den Zuschlag zum Bau des 2,2 Kilometer langen Lärmschutztunnels Altona auf der Autobahn A7 in Hamburg mit einem Gesamtvolumen von rund EUR 580 Mio. netto erhalten. Implenia wird das Vorhaben in einer Arbeitsgemeinschaft kaufmännisch leiten, HOCHTIEF hat die technische Federführung.

Dietlikon, 5. Januar 2021 - Mit der Erweiterung auf acht Fahrtstreifen von der Anschlussstelle Hamburg-Othmarschen bis Hamburg-Volkspark wird die Lücke zu den bereits laufenden Ausbauprojekten nördlich und südlich des Elbtunnels auf der A7 geschlossen. Auf dem 2'230 Meter langen Lärmschutztunnel Altona werden eine Vielzahl von Kleingärten sowie Grün- und Parkanlagen entstehen, die auch die beiden angrenzenden Stadtteile Othmarschen und Bahrenfeld wieder miteinander verbinden.

Das auf acht Jahre angelegte Projekt soll im April dieses Jahres starten. Auftraggeber ist die DEGES (Deutsche Einheit Fernstrassenplanungs und -bau GmbH), die als Projektmanagementgesellschaft für ihre Gesellschafter - den Bund und zwölf Bundesländer - Bundesfernstrassen plant und realisiert. Implenia wird das Vorhaben mit einem Gesamtauftragsvolumen von rund EUR 580 Mio. netto in einer Arbeitsgemeinschaft mit HOCHTIEF kaufmännisch leiten, HOCHTIEF hat die technische Federführung. Der Anteil von Implenia am Gesamtauftragsvolumen beträgt 35 Prozent.

Partnerschaftlich urbane Verkehrsinfrastruktur verbessern

Das Projekt ist ein wichtiger Teil der Erneuerung und Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur auf einer Hauptverkehrs-ader in Deutschland. Es schafft zudem mehr Lebensqualität für die direkten Anwohnerinnen und Anwohner, die einen umfassenden Lärmschutz erhalten, sowie für alle Hamburgerinnen und Hamburger, die diesen Naherholungsraum zukünftig nutzen können.

Christian Späth, Head Division Civil Engineering bei Implenia: «In dem seit November 2019 laufenden Angebotsverfahren konnten wir zahlreiche Optimierungsmöglichkeiten identifizieren. Dafür haben wir unter anderem Teile der Ausführungsplanung vorgezogen und sukzessive die Ergebnisse aus mehr als 30 Abstimmungsterminen in die Kalkulation eingearbeitet. So konnten wir die Projektrisiken für alle Beteiligten deutlich minimieren und eine gute Basis für die Zusammenarbeit in den nächsten acht Jahren bis zu einem erfolgreichen Projektabschluss schaffen.»

Kontakt für Investoren and Analysten:
Investor Relations, T +41 58 474 29 99, ir@implenia.com 

Kontakt für Medien:
Corporate Communications, T +41 58 474 74 77, communication@implenia.com 

Investoren Agenda:
3. März 2021:       Jahresergebnis 2020, Analysten- und Medienkonferenz
30. März 2021:     Generalversammlung


Als führender Schweizer Bau- und Immobiliendienstleister entwickelt und realisiert Implenia Lebensräume, Arbeitswelten und Infrastruktur für künftige Generationen in der Schweiz und in Deutschland. Zudem plant und erstellt Implenia in Österreich, Frankreich, Schweden und Norwegen komplexe Infrastrukturprojekte. Entstanden 2006, blickt Implenia auf eine rund 150-jährige Bautradition zurück. Das Unternehmen fasst das Know-how aus hochqualifizierten Beratungs-, Planungs- und Ausführungseinheiten unter einem Dach zu einem integrierten, multinational führenden Bau- und Immobiliendienstleister zusammen. Mit ihrem breiten Angebotsspektrum sowie der tiefen Erfahrung ihrer Spezialisten kann die Gruppe komplexe Grossprojekte realisieren und Bauwerke über den gesamten Lebenszyklus und kundennah begleiten. Dabei stehen die Bedürfnisse der Kunden und ein nachhaltiges Gleichgewicht zwischen wirtschaftlichem Erfolg sowie sozialer und ökologischer Verantwortung im Fokus. Implenia mit Hauptsitz in Dietlikon bei Zürich beschäftigt europaweit mehr als 10'000 Personen und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von über CHF 4,4 Mrd. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter: implenia.com.



Ende der Ad-hoc-Mitteilung

show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Impfstart bei Vonovia - am ersten Tag wurden rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bochum geimpft (News mit Zusatzmaterial)

10. Juni 2021, 14:08

Aktuelle Research-Studie

SBF AG

Original-Research: SBF AG (von Montega AG): Kaufen

11. Juni 2021