HWA AG

  • WKN: A0LR4P
  • ISIN: DE000A0LR4P1
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 06.12.2018 | 15:18

HWA AG beschließt Kapitalmaßnahmen

HWA AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Kapitalmaßnahme
HWA AG beschließt Kapitalmaßnahmen

06.12.2018 / 15:18 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


HWA AG beschließt Kapitalmaßnahmen

Affalterbach, 06. Dezember 2018 - Der Vorstand der HWA AG hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, unter Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2018 das Grundkapital der Gesellschaft gegen Bareinlage um bis zu 10 % zu erhöhen. Das Grundkapital der Gesellschaft wird hierzu unter vereinfachtem Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre durch Ausgabe von insgesamt bis zu 511.500 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien von 5.115.000 Euro um nominal bis zu 511.500,00 Euro auf bis zu 5.626.500,00 Euro erhöht. Die neuen Aktien sind von Beginn des laufenden Geschäftsjahres an gewinnberechtigt. Der Emissionserlös aus der Kapitalerhöhung soll das Eigenkapital der HWA AG stärken und schafft die Grundlage das weitere Wachstum im Bereich Fahrzeuge/Fahrzeugkomponenten zu finanzieren.

Die neuen Aktien werden im Rahmen einer prospektfreien Privatplatzierung von der Aufrecht GmbH sowie der Dörflinger Management & Beteiligungs GmbH ("DMB") gezeichnet. Die Aufrecht GmbH wird durch Hans Werner Aufrecht vertreten und die DMB durch Willibald Dörflinger. Beide Herren zählen bereits zu den Großaktionären der HWA AG und sind zudem Mitglieder des Aufsichtsrats der Gesellschaft. Die Platzierung soll zeitnah abgeschlossen werden. Der Platzierungspreis wurde auf 13.87 Euro festgelegt und unterschreitet damit den aktuellen Börsenpreis der Aktien der HWA AG nicht wesentlich. Die neuen Aktien sollen zum Handel im Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse mit gleichzeitiger Einbeziehung in das Segment "Basic Board" zugelassen werden. Das Unternehmen erwartet aus der Platzierung einen Bruttoemissionserlös von knapp 7.1 Mio. Euro.

Darüber hinaus hat der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, unter Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2018 das Grundkapital der Gesellschaft gegen Bareinlage um weitere bis zu 20 % im Rahmen eines öffentlichen Angebots zu erhöhen. Für diese Kapitalerhöhung wird die HWA AG den Aktionären das gesetzliche Bezugsrecht anbieten. Die Kapitalerhöhung soll im Verlauf des Jahres 2019 durchgeführt werden. Der Emissionserlös dient ebenfalls der Finanzierung des künftigen Wachstums in nahezu allen Unternehmensbereichen und dient der Stärkung des Eigenkapitals. Die Details zu dieser Kapitalerhöhung inklusive des Bezugspreises wird die HWA AG zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben, sobald diesbezüglich der Beschluss gefasst ist. Der Vorstand geht derzeit davon aus, dass diese Kapitalerhöhung zum Ende des 2. Quartals 2019 umgesetzt wird.

Ansprechpartner:

Investor Relations/Presse
HWA AG
Volker Glaser
Benzstraße 8
71563 Affalterbach
Telefon: + 49/ (0) 7144/ 8717- 279
Telefax: + 49/ (0) 7144/ 8718- 111
ir@hwaag.com
www.hwaag.com

Unternehmensprofil HWA AG:

Die HWA AG ist ein eigenständiger 360 -Engineering-Experte in den Bereichen Automobilrennsport und Hochleistungsfahrzeuge. Das 1998 von Hans Werner Aufrecht gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in Affalterbach (Deutschland) und beschäftigt heute rund 300 hochqualifizierte Mitarbeiter. Alle Produkt- und Dienstleistungsangebote der HWA AG stehen unter dem Motto ENGINEERING SPEED: Anspruch des Unternehmens ist es, die jeweils besten und hochwertigsten Lösungen zu entwickeln, um seine Partner und Kunden noch schneller an ihre Ziele zu bringen. Das Leistungsportfolio reicht von der Konstruktion sämtlicher Fahrzeugkomponenten bis hin zur Fertigung von Gesamtfahrzeugen in Verbindung mit den entsprechenden Logistik-, Aftersales- und Support-Dienstleistungen.


06.12.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Globalmatix-Geschäft wird hochprofitabel“

Durchbruch für Globalmatix: Die Tochter der Softing AG hat mit dem Gewinn eines Großkunden einen wichtigen Meilenstein erreicht. „Wir sehen sehr gute Chancen, bei laufenden Ausschreibungen weitere Erfolge zu feiern“, zeigt sich Softing-CEO Dr. Trier optimistisch. Die hohe Skalierbarkeit soll Softing dem Ziel einer zweistelligen EBIT-Marge näherbringen. Die Prognose für 2019 sieht Dr. Trier angesichts des starken Auftragsbestands als konservativ.

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia beantragt Squeeze-out-Verfahren zum Erwerb der Minderheitenanteile an Victoria Park (News mit Zusatzmaterial)

24. Mai 2019, 09:05

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

Dreimonats-
Investor Call
Q1 2019

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von Montega AG): Halten

24. Mai 2019