Hornbach Holding AG & Co. KGaA

  • WKN: 608340
  • ISIN: DE0006083405
  • Land: Germany

Nachricht vom 10.12.2019 | 20:46

Hornbach Holding AG & Co. KGaA: Ertragsprognose 2019/20 nach signifikantem Ergebnisanstieg im dritten Quartal angehoben

Hornbach Holding AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Quartalsergebnis
Hornbach Holding AG & Co. KGaA: Ertragsprognose 2019/20 nach signifikantem Ergebnisanstieg im dritten Quartal angehoben

10.12.2019 / 20:46 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ertragsprognose 2019/20 nach signifikantem Ergebnisanstieg im dritten Quartal angehoben

Neustadt an der Weinstraße, 10. Dezember 2019.
Die Ertragslage der HORNBACH-Gruppe (HORNBACH Holding AG & Co. KGaA Konzern) hat sich im dritten Quartal 2019/20 (1. September bis 30. November 2019) im Vergleich zum Vorjahr signifikant verbessert. Bei einem Anstieg des Nettoumsatzes um 5,0% auf 1.139 Mio. Euro (Vj. 1.085 Mio. Euro) hat sich das um nicht-operative Ergebniseffekte bereinigte Betriebsergebnis (EBIT) nach vorläufigen Zahlen auf knapp 42 Mio. Euro (Vj. 19,7 Mio. Euro) mehr als verdoppelt. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) wächst im gleichen Zeitraum von 16,1 Mio. Euro auf gut 30 Mio. Euro. Grund für die sehr erfreuliche Ergebnisentwicklung im Q3 2019/20 sind insbesondere das auf hoher Vorjahresbasis erzielte flächenbereinigte Umsatzwachstum im In- und Ausland sowie verbesserte Kostenrelationen.

Im Dreivierteljahr 2019/20 stiegen der Nettoumsatz um 7,8% auf rund 3,75 Mrd. Euro (Vj. 3,48 Mrd. Euro) sowie das bereinigte EBIT um 33% auf rund 240 Mio. Euro (Vj. 180,6 Mio. Euro). Das EBT wuchs im Neunmonatszeitraum um gut 24% auf rund 206 Mio. Euro (Vj. 165,8 Mio. Euro).

Die signifikanten Ergebnissteigerungen im dritten Quartal sowie kumuliert im Dreivierteljahr erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Erträge im Gesamtjahr 2019/20 besser entwickeln werden als zuletzt erwartet. Trotz der möglichen Witterungsschwankungen sowie gesamtwirtschaftlichen Risiken im vierten Quartal 2019/20 (1. Dezember 2019 bis 29. Februar 2020) wird die Ertragsprognose der HORNBACH-Gruppe für das Geschäftsjahr 2019/20 angehoben. Es wird nunmehr damit gerechnet, dass das bereinigte EBIT (Vj. 134,9 Mio. €) im unteren bis mittleren zweistelligen Prozentbereich (zuvor: "um mehr als 20 %") wachsen wird.

Die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2019/20 wurde bestätigt. Somit wird weiterhin von einem Anstieg des Konzernumsatzes im mittleren bis höheren einstelligen Prozentbereich ausgegangen.

Die endgültigen Details zur Umsatz- und Ergebnisentwicklung werden in der Mitteilung zum dritten Quartal 2019/20 am 19. Dezember 2019 veröffentlicht (www.hornbach-gruppe.de).

HORNBACH Holding AG & Co. KGaA
vertreten durch die HORNBACH Management AG

Der Vorstand




Kontakt:
Axel Müller
Leiter Group Communications und Investor Relations
HORNBACH Holding AG & Co. KGaA
Tel. +49 (0) 6348 602444
axel.mueller@hornbach.com

10.12.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel mit robuster Geschäftsentwicklung trotz starker Belastungen durch COVID-19-Pandemie

06. August 2020, 07:34

Aktueller Webcast

New Work SE

Q2 Results 2020

06. August 2020

Aktuelle Research-Studie

Almonty Industries Inc.

Original-Research: Almonty Industries Inc. (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen

06. August 2020