HORNBACH Baumarkt AG

  • WKN: 608440
  • ISIN: DE0006084403
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 10.12.2019 | 20:34

HORNBACH Baumarkt AG: Ertragsprognose 2019/20 nach signifikantem Ergebnisanstieg im dritten Quartal angehoben

HORNBACH Baumarkt AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Quartalsergebnis
HORNBACH Baumarkt AG: Ertragsprognose 2019/20 nach signifikantem Ergebnisanstieg im dritten Quartal angehoben

10.12.2019 / 20:34 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ertragsprognose 2019/20 nach signifikantem Ergebnisanstieg im dritten Quartal angehoben

Bornheim bei Landau, 10. Dezember 2019.
Die Ertragslage des HORNBACH Baumarkt AG Konzerns hat sich im dritten Quartal 2019/20 (1. September bis 30. November 2019) im Vergleich zum Vorjahr signifikant verbessert. Bei einem Anstieg des Nettoumsatzes um 4,8% auf knapp 1.055 Mio. Euro (Vj. 1.006 Mio. Euro) hat sich das um nicht-operative Ergebniseffekte bereinigte Betriebsergebnis (EBIT) nach vorläufigen Zahlen im Vergleich zum Vorjahresquartal von 4 Mio. Euro auf gut 29 Mio. Euro erhöht. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) wächst im gleichen Zeitraum von 1,4 Mio. Euro auf rund 15 Mio. Euro. Grund für die sehr erfreuliche Ergebnisentwicklung im Q3 2019/20 sind insbesondere das auf hoher Vorjahresbasis erzielte flächenbereinigte Umsatzwachstum im In- und Ausland sowie verbesserte Kostenrelationen.

Im Dreivierteljahr 2019/20 stiegen der Nettoumsatz um 7,5% auf rund 3,50 Mrd. Euro (Vj. 3,26 Mrd. Euro) sowie das bereinigte EBIT um knapp 50% auf rund 200 Mio. Euro (Vj. 134,3 Mio. Euro). Das EBT wuchs im Neunmonatszeitraum um knapp 27% auf rund 157 Mio. Euro (Vj. 124,2 Mio. Euro).

Die signifikanten Ergebnissteigerungen im dritten Quartal sowie kumuliert im Dreivierteljahr erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Erträge im Gesamtjahr 2019/20 besser entwickeln werden als zuletzt erwartet. Trotz der möglichen Witterungsschwankungen sowie gesamtwirtschaftlichen Risiken im vierten Quartal 2019/20 (1. Dezember 2019 bis 29. Februar 2020) wird die Ertragsprognose des HORNBACH Baumarkt AG Konzerns für das Geschäftsjahr 2019/20 angehoben. Es wird nunmehr damit gerechnet, dass das bereinigte EBIT (Vj. 81,9 Mio. €) im mittleren bis oberen zweistelligen Prozentbereich (zuvor: "um mehr als 40 %") wachsen wird.

Die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2019/20 wurde bestätigt. Somit wird weiterhin von einem Anstieg des Konzernumsatzes im mittleren bis höheren einstelligen Prozentbereich ausgegangen.

Die Details zur Umsatz- und Ergebnisentwicklung werden in der Mitteilung zum dritten Quartal 2019/20 am 19. Dezember 2019 veröffentlicht (www.hornbach-gruppe.de).

HORNBACH Baumarkt AG
Der Vorstand



Kontakt:
Axel Müller
Leiter Group Communications und Investor Relations
HORNBACH Holding AG & Co. KGaA
Tel. +49 (0) 6348 602444
axel.mueller@hornbach.com

10.12.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

Beiersdorf Aktiengesellschaft: Auswirkungen der Corona-Krise auf Geschäftsentwicklung 2020 - Beiersdorf nimmt Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zurück

02. April 2020, 18:33

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

FinLab AG

Original-Research: FinLab AG (von Montega AG): Kaufen

03. April 2020