HELMA Eigenheimbau AG

  • WKN: A0EQ57
  • ISIN: DE000A0EQ578
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 04.03.2021 | 08:14

HELMA Eigenheimbau AG erwartet dynamisches Unternehmenswachstum / Vorabzahlen 2020 bestätigt

HELMA Eigenheimbau AG / Schlagwort(e): Prognose
HELMA Eigenheimbau AG erwartet dynamisches Unternehmenswachstum / Vorabzahlen 2020 bestätigt

04.03.2021 / 08:14 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


HELMA Eigenheimbau AG erwartet dynamisches Unternehmenswachstum / Vorabzahlen 2020 bestätigt

Lehrte, 4. März 2021 - Auf Basis der positiven Geschäftsentwicklung in 2020 sowie dem umfangreichen Bestand an zum Bilanzstichtag gesicherten Projektgrundstücken hat der Vorstand der HELMA Eigenheimbau AG in seiner heutigen Sitzung eine kurz- und mittelfristige Umsatz- und Ergebnisprognose beschlossen.

Ausgehend von dem in 2020 erzielten Rekord-Auftragseingang sowie der gut gefüllten Projektpipeline wird dabei eine deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerung erwartet. So rechnet der HELMA-Konzern für das Geschäftsjahr 2021 mit Umsatzerlösen in einer Bandbreite von 300,0 bis 310,0 Mio. EUR (2020: 274,0 Mio. EUR) und einem Konzern-EBT zwischen 25,0 und 26,0 Mio. EUR (2020: 22,5 Mio. EUR).

Mit Blick auf die vielversprechenden Wachstumstrends am Markt für Wohn- und Ferienimmobilien strebt der HELMA-Konzern auch über 2021 hinaus die Fortsetzung des profitablen Unternehmenswachstums an. So verfügen die im Bauträgergeschäft tätigen Tochtergesellschaften HELMA Wohnungsbau GmbH und HELMA Ferienimmobilien GmbH zum 31.12.2020 über ein Umsatzpotenzial aus gesicherten Grundstücken von insgesamt rund 1,8 Mrd. EUR. Es wird erwartet, dass dieses unter der Voraussetzung eines stabilen Marktumfelds größtenteils in den nächsten 5 bis 7 Jahren realisiert werden kann. Zukünftige Grundstückskäufe erweitern dieses Potenzial zusätzlich.

Bis spätestens 2024 rechnet der HELMA-Konzern daher mit einer Ausweitung der Konzern-Umsatzerlöse auf über 400,0 Mio. EUR, wovon auf die HELMA Eigenheimbau AG voraussichtlich ein Umsatzbeitrag von mindestens 125,0 Mio. EUR und auf die im Bauträgergeschäft tätigen Tochtergesellschaften HELMA Wohnungsbau GmbH und HELMA Ferienimmobilien GmbH in Summe ein Umsatzbeitrag von mindestens 275,0 Mio. EUR entfallen wird. Dabei wird eine kontinuierliche Steigerung der Profitabilität auf eine EBT-Marge von über 10,0 % (2020: 8,2 %) angestrebt. Demnach würde spätestens in 2024 erstmals ein Konzern-EBT von über 40,0 Mio. EUR erzielt.

Vorläufige Zahlen für 2020 bestätigt:

Der HELMA-Konzern bestätigt die am 21.01.2021 bekanntgegebenen Vorabzahlen für das Geschäftsjahr 2020. Ausgehend von einem Konzern-Umsatz von 274,0 Mio. EUR (Vj: 263,2 Mio. EUR) lag das Konzern-EBT bei 22,5 Mio. EUR (Vj: 23,6 Mio. EUR) und somit deutlich über der am 13.08.2020 bekanntgegebenen EBT-Prognose für 2020 von 14,0 bis 17,0 Mio. EUR. Das Konzernergebnis nach Anteilen Fremder betrug 15,4 Mio. EUR (Vj: 16,1 Mio. EUR). Insgesamt wurde so im Geschäftsjahr 2020 ein Gewinn je Aktie von 3,84 EUR (Vj: 4,04 EUR) erwirtschaftet.

Eine Übersicht der vorläufigen Finanzkennzahlen des HELMA-Konzerns für das Geschäftsjahr 2020 ist unter nachfolgendem Link abrufbar:

https://ir.helma.de/download/companies/helmaeigenheimbau/Figures/2021_helma_vorl_finanzkennzahlen_de.pdf

Der Geschäftsbericht 2020 und der Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2020 werden am 24. März 2020 veröffentlicht.

IR-Kontakt:
Gerrit Janssen, Vorstandsvorsitzender
Tel.: +49 (0)5132 8850 345
E-Mail: ir@helma.de


04.03.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Zeichnung der neuen Anleihe 2021/2026 über die Börse gestartet

Letzte Zeichnungsmöglichkeit läuft vorbehaltlich vorzeitiger Schließung bis zum 30. Juni, 14 Uhr

Neue Anleihe bietet festen, jährlichen Zinssatz von 5,75 % über fünfjährige Laufzeit


ISIN: DE000A3E5TK5
Kupon: 5,75 %
Laufzeit: 5 Jahre
Nennbetrag: 1.000 Euro
Börse: Frankfurt

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Deutsche Wohnen SE: Mitteilung an die Gläubiger der Deutsche Wohnen SE Wandelschuldverschreibung über 800 Mio. EUR, fällig am 26. Juli 2024 (ISIN DE000A2BPB84)

23. Juni 2021, 16:40

Aktueller Webcast

fashionette AG

Earnings Call Q1 2021

17. Juni 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

23. Juni 2021