Hapag-Lloyd AG

  • WKN: HLAG47
  • ISIN: DE000HLAG475
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 31.01.2019 | 15:06

Hapag-Lloyd AG: Vorzeitige teilweise Rückführung der 450 Millionen Euro Anleihe mit Fälligkeit in 2022 in Höhe von 170 Millionen Euro

Hapag-Lloyd AG / Schlagwort(e): Anleihe
Hapag-Lloyd AG: Vorzeitige teilweise Rückführung der 450 Millionen Euro Anleihe mit Fälligkeit in 2022 in Höhe von 170 Millionen Euro

31.01.2019 / 15:06 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Hamburg, 31. Januar 2019

Hapag-Lloyd AG: Vorzeitige teilweise Rückführung der 450 Millionen Euro Anleihe mit Fälligkeit in 2022 in Höhe von 170 Millionen Euro

Die Hapag-Lloyd AG (HLAG) hat beschlossen, die mit einem Kupon von 6,75% verzinsten Euro Anleihe mit Fälligkeit in 2022 zum 11. Februar 2019 in Höhe von 170 Millionen Euro zu dem festgelegten Rückzahlungspreis von 103,375 Prozent vorzeitig zurückzuführen.1) Von den 170 Millionen Euro werden USD 152 Millionen (in etwa 133 Millionen Euro per Stand heute) aus Mitteln gezahlt, die aus der Begleichung einer Forderung von HLAGs Tochtergesellschaft United Arab Shipping Company Limited (UASC) resultiert, welche im Zuge des Zusammenschlusses von HLAG und UASC entstanden ist.

1) Regulation S Global Notes: Common Code 155557664, ISIN XS1555576641

Restricted Global Notes: Common Code 155557699, ISIN XS1555576997




Kontakt:
Heiko Hoffmann
Senior Director Investor Relations

Hapag-Lloyd AG
Ballindamm 25
20095 Hamburg
Telefon +49 40 3001-2896
Fax +49 40 3001-72896
Mobil +49 172 875-2126

31.01.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Munich Re beschließt Aktienrückkauf

26. Februar 2020, 13:17

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

26. Februar 2020