Grammer AG

  • WKN: 589540
  • ISIN: DE0005895403
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 24.10.2019 | 16:51

Grammer AG befindet sich in fortgeschrittenen Verhandlungen zu einem Joint Venture mit Changchun FAWSN Group Co., Ltd.

Grammer AG / Schlagwort(e): Joint Venture
Grammer AG befindet sich in fortgeschrittenen Verhandlungen zu einem Joint Venture mit Changchun FAWSN Group Co., Ltd.

24.10.2019 / 16:51 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Art. 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014
GRAMMER AG (WKN 589540, ISIN DE0005895403)


Grammer AG befindet sich in fortgeschrittenen Verhandlungen zu einem Joint Venture mit Changchun FAWSN Group Co., Ltd.

Amberg, 24. Oktober 2019 - Die Grammer AG ("Grammer") befindet sich in fortgeschrittenen Verhandlungen zur Begründung eines Joint Ventures für Automobil Interiorkomponenten in Changchun, China mit Changchun FAWSN Group Co., Ltd., einem mit der FAW-Gruppe verbundenen Unternehmen. Grammer wird 50 Prozent an dem zukünftigen Joint Venture GRAMMER FAWSN Vehicle Parts Co. Ltd. halten. Die restlichen 50 Prozent werden von der Changchun FAWSN Group Co., Ltd. gehalten.

Das Joint Venture wird eine breite Palette von Komponenten für den Fahrzeuginnenraum produzieren, die vor allem in die von der FAW-Gruppe hergestellten Fahrzeuge eingebaut werden. Die FAW-Gruppe ist der drittgrößte chinesische OEM und hatte im vergangenen Jahr mit eigenen Marken und zusammen mit anderen Joint Venture-Partnern einen zweistelligen Marktanteil in China, dem größten Automobilmarkt der Welt. Grammer erwartet aus diesem Joint Venture eine erhebliche zukünftige Umsatzsteigerung.

Grammer AG
Der Vorstand




Kontakt:
GRAMMER AG
Boris Mutius
Tel.: 09621 66 2200
investor-relations@grammer.com

24.10.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UmweltBank AG mit deutlichem Kurspotenzial

Die UmweltBank AG, die als einzige Bank Deutschlands den Umweltgedanken in der Satzung verankert hat, präsentierte in den letzten Jahren beeindruckende Wachstumszahlen. Sowohl die Kundeneinlagen als auch das Kreditbuch legten um durchschnittlich gut 6,3 % zu. Seit seiner Gründung hat das Kreditinstitut stets positive Ergebnisse erzielt, zuletzt im Geschäftsjahr 2018 einen Jahresüberschuss in Höhe von 25,3 Mio. €. Wir haben ein Kursziel von 14,30 € je Aktie ermittelt, was deutlich oberhalb des aktuellen Kursniveaus liegt. Die Dividendenrendite liegt bei fast 3,0 %.

News im Fokus

Linde Starts Up New Plant in China to Supply Shanghai Huali Microelectronics

23. Januar 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

UniDevice AG

Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG): Kaufen

24. Januar 2020