FRoSTA AG

  • WKN: 606900
  • ISIN: DE0006069008
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 06.05.2019 | 16:25

FRoSTA AG: Rohwarenpreissteigerungen belasten das Ergebnis 2019

FRoSTA AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognoseänderung
FRoSTA AG: Rohwarenpreissteigerungen belasten das Ergebnis 2019

06.05.2019 / 16:25 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Ad-hoc-Mitteilung

FRoSTA AG (ISIN: DE0006069008):

Rohwarenpreissteigerungen belasten das Ergebnis 2019

Nach heutiger Vorlage der Hochrechnung für das Jahr 2019 wird die FRoSTA AG das bislang prognostizierte Ergebnis für 2019 aller Voraussicht nach nicht erreichen.

Nunmehr erwartet die FRoSTA AG für das Jahr 2019 ein Konzernjahresergebnis in der Größenordnung von 15 mEUR. Zuvor hatte die FRoSTA AG ein Ergebnis auf Vorjahresniveau (20m EUR) erwartet. Grund für diese Ergebnisbelastung ist der weitere Anstieg der Rohwarenpreise insbesondere beim Fisch.

Dagegen hält die FRoSTA AG die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2019 (leicht steigende Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr) weiter aufrecht. Im Jahr 2018 belief sich der Umsatz auf 509m EUR.


Bremerhaven, 6. Mai 2019

Der Vorstand


06.05.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Deutsche Wohnen SE: Deutsche Wohnen schärft Bestandsprofil und setzt weitere Impulse für Neubau und Klimaschutz in Deutschland

13. August 2020, 06:56

Aktueller Webcast

home24 SE

Webcast Q2 Results 2020

14. August 2020

Aktuelle Research-Studie

Schweizer Electronic AG

Original-Research: Schweizer Electronic AG (von Montega AG): Halten

12. August 2020