FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft

  • WKN: 577410
  • ISIN: DE0005774103
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.07.2018 | 17:08

FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft: FORTEC Elektronik AG platziert Bar-Kapitalerhöhung

FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung
FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft: FORTEC Elektronik AG platziert Bar-Kapitalerhöhung

02.07.2018 / 17:08 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


FORTEC Elektronik AG platziert Bar-Kapitalerhöhung

- Mittelzufluss von brutto 6,08 Mio. Euro für weiteres Konzernwachstum

- Lebhafte Nachfrage seitens institutioneller Investoren

Landsberg, 02. Juli 2018 - Die FORTEC Elektronik AG hat die am 27.Juni angekündigte Bar-Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechtes nach § 186 Abs. 3 Satz 4 AktG erfolgreich platziert. Dabei überstieg die Nachfrage von institutionellen Investoren das verfügbare Aktienvolumen deutlich, so dass eine Übernahmegarantie für bis zu 50 % der neuen Aktien durch den Kernaktionär TRM nicht zum Tragen kam. Die 295.493 neu ausgegebenen Inhaberaktien wurden im Ergebnis zu rund 70% bei institutionellen Investoren und zu rund 30% bei der TRM Beteiligungs GmbH, Dortmund, platziert.

Durch die erfolgreiche Platzierung der Barkapitalerhöhung steigt das Grundkapital des Elektronik-Spezialisten für Datenvisualisierung um 295.493 Euro bzw. 10 % auf 3.250.436 Euro. Insgesamt fließen der Gesellschaft brutto, also vor Abzug transaktionsbedingter Aufwendungen, 6,08 Mio. Euro zu. Der Mittelzufluss ist ein weiterer Baustein zur Finanzierung der Mittelfriststrategie der FORTEC Elektronik AG, die sowohl organische Zuwächse als auch ein Wachstum über Akquisitionen vorsieht.

Die Transaktion wurde von der Lang & Schwarz Broker GmbH, einer Tochtergesellschaft der börsennotierten Lang & Schwarz AG, als Sole Lead Manager durchgeführt.

Sandra Maile - Vorstandsprecherin


FORTEC Elektronik AG | Lechwiesenstr. 9 | 86899 Landsberg am Lech| Germany
Phone: +49 8191 91172 13 | Fax: +49 8191 21770

aktie@fortecag.de | www.fortecag.de


Kontakt:
Sandra Maile, Vorstandssprecherin


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Die FORTEC Elektronik AG (WKN: 577410) mit Sitz in Landsberg/Lech ist ein seit 1984 international tätiger führender Distributor von Standardlösungen. Diese umfassen die Bereiche Embedded, Displays und Power Supplies. Darüber hinaus bietet die FORTEC Gruppe kundenspezifische Entwicklungen und komplette Systementwicklungen an. FORTEC unterhält fünf Vertriebsbüros in Deutschland und Österreich, sowie Tochterunternehmen in der Schweiz, UK und den USA.

www.fortecag.de
 

02.07.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Im europäischen Spitzenfeld der Private-Equity-Liga“

Die Münchner Private-Equity-Gesellschaft Mutares (ISIN: DE000A2NB650) ist mit bereits fünf Akquisitionen in 2020 erneut mit einem hohen Wachstumstempo unterwegs. Im Exklusivinterview mit Financial.de verraten die Vorstände Robin Laik (CEO) und Johannes Laumann (CIO), wie man sich bei den jüngsten Deals gegen die Konkurrenz durchgesetzt hat, wie man einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 erreichen will und warum sich Mutares-Aktionäre auch für 2020 auf eine attraktive Dividende freuen dürfen.

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

Aktuelle Research-Studie

wallstreet:online AG

Original-Research: wallstreet:online AG (von GBC AG): Kaufen

13. Juli 2020