Feratel Media Technologies AG

  • WKN: 73780
  • ISIN: AT0000737804
  • Land: Austria

Nachricht vom 28.09.2001 | 08:33

Feratel Media AG deutsch

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

----- Die an der Wiener Börse notierte E-Tourism und Mediengruppe feratel media technologies AG konnte im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2001/2002(1.5.2001- 30.4.2002) ihren Umsatz mit 3,2 Mio. Euro gegenüber dem 1. Quartal 2000/2001 (1,6 Mio. Euro) mehr als verdoppeln. Die Betriebsleistung konnte ebenfalls um fast 100 Prozent von 1,7 Mio. Euro (1. Quartal 2000/2001) auf rund 3,5 Mio. Euro gesteigert werden. Der Großteil der Erlöse aus dem umsatzstarken Telekombereich entfällt auf die Quartale drei und vier des Geschäftsjahres, während sich die Fixkosten weitgehend gleichmäßig auf das Jahr verteilen. Außerdem schlagen sich die getätigten Akquisitionen mit einem erheblichen Anstieg der Firmenwertabschreibungen von zuvor 6.012 Euro auf nunmehr 412.808 Euro zu Buche. Daher ist das operative Ergebnis (EBIT) mit -1,1 Mio. Euro im 1. Quartal (nach -626.893 Euro im Vergleichsquartal des Vorjahres) planmäßig negativ. Das EBIT vor Firmenwertabschreibung verschlechterte sich nur geringfügig von -620.880 Euro auf nunmehr -721.312 Euro. Das EBITDA verbesserte sich im 1. Quartal des neuen Geschäftsjahres auf -315.664 gegenüber -400.659 Euro im Vergleichzeitraum des Vorjahres. Der akquisitionsbedingt verzeichnete Personalanstieg wurde weitgehend gestoppt. Die ersten positiven Auswirkungen des intensiven Integrationsmanagements werden im Rückgang der sonstigen betrieblichen Aufwendungen (im Vergleich zu den vorangegangenen Quartalen) deutlich. Der Cash-Flow aus operativer Tätigkeit verbesserte sich von minus 4,4 Mio. Euro auf minus 345.815 Euro. Dies ist vor allem auf den Wegfall von Akquisitionen im Vergleich zum Vorjahr zurückzuführen. Die liquiden Mittel betrugen zu Ende des Quartals rund 10 Mio. Euro. Der neu geschaffene Unternehmensverbund berge enormes Potential, so feratel- Vorstand Dr. Markus Schröcksnadel. Der Umsatz werde sich in den kommenden Monaten weiter verbessern. Verbunden mit Kosteneinsparungen könne daher in den folgenden Quartalen mit einer entsprechenden Ergebnisverbesserung und im Gesamtjahr 2001/2002 mit einem klar positiven Ergebnis gerechnet werden. Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 28.09.2001 Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung: Kurzbilanz zum 31. Juli 2001 (in Euro) nach International Accounting Standards Aktiva Langfristiges Vermögen 26.717.076 Langfristige latente Steuern 1.881.896 Kurzfristiges Vermögen und Rechnungsabgrenzungen 18.896.209 Passiva Eigenkapital 35.208.783 Ausgleichsposten für Anteile von Fremdgesellschaften 231.144 Langfristige Verbindlichkeiten 2.602.559 Langfristige latente Steuern 216.235 Kurzfristige Verbindlichkeiten und Rechnungsabgrenzungsposten 9.236.460 Bilanzsumme 47.495.181 Gewinn- und Verlustrechnung (in Euro) nach International Accounting Standards 1. Quartal 2001/2002 1. Quartal 2000/2001 Umsatzerlöse 3.167.483 1.568.589 Betriebsleistung 3.492.634 1.753.236 EBIT -1.134.120 -626.893 EBT -1.187.179 -677.950 Periodenergebnis -825.031 -507.547 EBITDA -315.664 -400.659 EBIT vor Firmenwertabschreibung -721.312 -620.881 EBT vor Firmenwertabschreibung -774.370 -671.938
----- WKN: 073780; Index: Notiert: Amtlicher Handel in Wien; Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, München, Stuttgart 280832 Sep 01

GBC im Fokus

ISA gAG: Attraktive Wandelanleihe

Die International School Augsburg begibt Wandelanleihe als weiteren Finanzierungsbaustein des geplanten Schulneubaus; unserer Einschätzung nach liegen attraktive Konditionen vor und die Anleihe ist von der ISA gAG solide finanzierbar; das Wertpapier ist aus unserer Sicht sowohl für das Unternehmen als auch für die Investoren ein attraktives Investment.

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

E.ON SE: E.ON bestätigt erneut Ausblick und übernimmt Verantwortung in der Krise

10. August 2022, 07:00

Aktueller Webcast

home24 SE

Webcast Q2 2022 Trading Update

16. August 2022

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Tigris Small & Micro Cap Growth Fund (von GBC AG): 4 von 5 GBC-Falken Tigris Small & Micro Cap Growth Fund

10. August 2022