Feratel Media Technologies AG

  • WKN: 73780
  • ISIN: AT0000737804
  • Land: Austria

Nachricht vom 20.12.2001 | 08:31

Feratel Media AG deutsch

Halbjahres-Umsatz um 60 Prozent gesteigert, EBITDA um 20 Prozent verbessert

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

----- Halbjahres-Umsatz um 60 Prozent gesteigert, EBITDA um 20 Prozent verbessert Die im Specialist Market der Wiener Börse notierte E-Tourism und Mediengruppe feratel media technologies AG konnte im 1. Halbjahr (1. Mai bis 31. Oktober) des Geschäftsjahres 2001/2002 die Betriebsleistung um mehr als 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr von 4,72 Mio. Euro auf 7,58 Mio. Euro steigern. Der konsolidierte Konzernumsatz stieg von 4,33 Mio. Euro auf rund 7 Mio. Euro. Mit diesen Wachstumsraten haben wir unsere ehrgeizigen Planziele voll erreicht, zeigt sich feratel Vorstand Dr. Markus Schröcksnadel erfreut. Der Großteil der Erträge aus dem Telekombereich entfällt auf die Quartale drei und vier des Geschäftsjahres (November bis April), während sich die Fixkosten weitgehend gleichmäßig auf das Jahr verteilen. Das EBITDA ist daher planmäßig negativ, konnte aber dennoch, im Vergleich zum Vorjahr, von minus 0,40 Mio. Euro auf minus 0,32 Mio. Euro verbessert werden. Die rasante Akquisitionspolitik, innerhalb eines Jahres wurden sieben Firmen übernommen, hatte einen entsprechend erheblichen Anstieg der Firmenwertabschreibungen, einer nicht cashwirksamen Position, von 0,14 Mio. Euro auf 0,83 Mio. Euro zur Folge. In Addition mit den vorwiegend akquisitionsbedingt gestiegenen sonstigen Abschreibungen reduzierte sich das operative Ergebnis (EBIT) daher von minus 0,91 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2000/2001 auf nun minus 1,97 Mio. Euro. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) vor Firmenwertabschreibung betrug minus 1,12 Mio. Euro nach minus 0,72 Mio. Euro im Vergleichzeitraum des Vorjahres und das EBT nach Firmenwertabschreibung minus 1,95 Mio. Euro nach 0,86 Mio. Euro. Insgesamt erwartet sich Schröcksnadel für die kommenden Monate eine erfreuliche Entwicklung. Das dritte und vierte Quartal wird von einem saisonal bedingten erheblichen Anstieg im Bereich Telekommunikation getragen sein. Für das Gesamtjahr sei daher mit einem Umsatzanstieg im zweistelligen Prozentbereich sowie mit einem positiven EBITDA zu rechnen. Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 20.12.2001 Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung: Kurzbilanz zum 31. Oktober 2001 (in TEUR) nach International Accounting Standards Aktiva Langfristiges Vermögen 26.354,7 Latente Steuern 2.039,6 Kurzfristiges Vermögen und Rechnungsabgrenzungen 18.866,4 Passiva Eigenkapital 34.593,0 Ausgleichsposten für Anteile von Fremdgesellschaften 235,0 Langfristige Verbindlichkeiten 2.637,6 Latente Steuerrückstellungen 236,8 Kurzfristige Verbindlichkeiten und Rechnungsabgrenzungen 9.558,3 Bilanzsumme 47.260,7 Gewinn- und Verlustrechnung (in TEUR) nach International Accounting Standards 1. Halbjahr 2001/2002 1. Halbjahr 2000/2001 Umsatzerlöse 7.000,3 4.330,1 Betriebsleistung 7.582,8 4.719,7 EBIT -1.973,9 -907,9 *EBT -1.947,4 -860,8 Periodenergebnis -1.449,9 -546,0 EBITDA -320,7 -398,7 EBIT vor Firmenwertabschreibung -1.148,0 -766,8 EBT vor Firmenwertabschreibung -1.121,5 -719,7 * Im Finanzergebnis ist der Zinsaufwand der Orbicom AG gegenüber dem zweiten Gesellschafter in der Höhe von 80,6 TEUR enthalten. Dieser wirkt sich im Anteil Fremder am Jahresergebnis wiederum ergebnisverbessernd aus. Verbesserung der Kostenstruktur Die Kostenstruktur konnte weiter verbessert werden. So stieg der kumulierte Personal-, Waren- und sonstige Aufwand im Vergleich zur Vorjahresperiode um rund 54 Prozent, während Umsatz und Betriebsleistung um je 60 Prozent zulegten. Die infolge der Akquisitionen gestiegenen Personalkosten konnten im 2. Quartal gegenüber dem 1. Quartal 2001/2002 gesenkt werden. Weitere Straffung der Konzernstruktur Um die neu entstandene Unternehmensgruppe zu einem schlagkräftigen Team zusammenzuführen wird die Konzernstruktur weiter gestrafft. Der Bereich Content wird in Pfarrwerfen/Salzburg konzentriert, die entsprechenden Mitarbeiter aus Wangen im Allgäu übersiedeln mit Jahresende nach Österreich. Weiters hat der Vorstand beschlossen, die TOURIST online GmbH/Fieberbrunn im Laufe der nächsten Monate mit der feratel zu verschmelzen. Highlights Im Bereich Telekommunikation konnte die Zahl der Kooperationspartner weiter ausgedehnt werden. Seit Anfang Dezember sind Live-Wetterpanoramabilder auf dem ersten privaten deutschsprachigen Auslandssender ChannelD sowie auf dem italienischen Sender Italia 7 Gold zu sehen. Hohe Akzeptanz fand zuletzt auch die neue feratel-Software für die Abwicklung von Großveranstaltungen. Nach einem äußerst erfolgreichen Auftakt beim Weltcuprennen in Sölden wird feratel in der diesjährigen Wintersaison sämtliche in Österreich stattfindenden Alpin-Ski-Weltcup-Rennen betreuen. Im Bereich Informations- und Reservierungssysteme konnte beispielsweise der Ostseebäderverband mit rund 30 Orten, die Region Kleinwalsertal sowie die Skiwelt Wilder Kaiser als neuer Kunde gewonnen werden. Im Medienbereich gelangen Kooperationen mit der Bayern Tourismus Marketing GmbH, dem Oberösterreichischen Landesverband für Tourismus sowie der Landesplattform von Schleswig-Holstein. Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte: Mag. Martin Fritsch feratel media technologies AG, Maria-Theresien-Straße 8, A-6020 Innsbruck Tel.: 0043/(0)512/7280-405, E-Mail: martin.fritsch@feratel.com Mag. Evelyn Geiger feratel media technologies AG, Maria-Theresien-Straße 8, A-6020 Innsbruck Tel: 0043/(0)512/7280-407, E-Mail: evelyn.geiger@feratel.com
----- WKN: 073780; ISIN: AT0000737804; Index: Notiert: Amtlicher Handel in Wien; Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, München, Stuttgart 200830 Dez 01

GBC im Fokus

ISA gAG: Attraktive Wandelanleihe

Die International School Augsburg begibt Wandelanleihe als weiteren Finanzierungsbaustein des geplanten Schulneubaus; unserer Einschätzung nach liegen attraktive Konditionen vor und die Anleihe ist von der ISA gAG solide finanzierbar; das Wertpapier ist aus unserer Sicht sowohl für das Unternehmen als auch für die Investoren ein attraktives Investment.

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

E.ON SE: E.ON bestätigt erneut Ausblick und übernimmt Verantwortung in der Krise

10. August 2022, 07:00

Aktueller Webcast

home24 SE

Webcast Q2 2022 Trading Update

16. August 2022

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Tigris Small & Micro Cap Growth Fund (von GBC AG): 4 von 5 GBC-Falken Tigris Small & Micro Cap Growth Fund

10. August 2022