fashionette AG

  • WKN: A2QEFA
  • ISIN: DE000A2QEFA1
  • Land: Germany

Nachricht vom 29.04.2021 | 22:04

fashionette AG erwirbt niederländischen Online-Retailer Brandfield

fashionette AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen
fashionette AG erwirbt niederländischen Online-Retailer Brandfield

29.04.2021 / 22:04 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


NICHT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERÖFFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG INNERHALB DER BZW. IN DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN ODER INNERHALB EINER BZW. IN EINE SONSTIGE RECHTSORDNUNG BESTIMMT, IN DER EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG UNZULÄSSIG WÄRE.

fashionette AG erwirbt niederländischen Online-Retailer Brandfield

Düsseldorf, 29. April 2021. Die fashionette AG (ISIN DE000A2QEFA1 / WKN A2QEFA) ("fashionette") hat heute einen Anteilskaufvertrag über den Erwerb sämtlicher Geschäftsanteile der Holdinggesellschaften Brandfield Holding B.V. und Fastylo Holding B.V. abgeschlossen, die ihren Sitz jeweils in Groningen, Niederlande, haben und jeweils eine operativ tätige Tochtergesellschaft halten (zusammen "Brandfield"). Verkäufer sind die Holdinggesellschaften von Gründer und Management von Brandfield.

Brandfield ist ein europaweit tätiger Online-Retailer hochwertiger Modeaccessoires mit Schwerpunkt in der Kernregion Niederlande und Belgien. Das breite Sortiment von Brandfield besteht aus hochwertigen Modeaccessoires wie Schmuck, Uhren und Lederwaren und umfasst mehr als 8.000 SKUs (Produktartikel). Im Geschäftsjahr 2019/20 erzielte Brandfield mit ca. 100 Mitarbeiter*innen profitable Nettoumsatzerlöse von EUR 26,7 Mio. (pro-forma konsolidiert). Für das zum 30. Juni 2021 endende Geschäftsjahr 2020/21 erwartet Brandfield Nettoumsatzerlöse von ca. EUR 40 Mio. sowie ein positives EBITDA* (jeweils pro-forma konsolidiert).

Der Netto-Kaufpreis liegt im unteren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Der Vollzug der Transaktion steht unter einer aufschiebenden Bedingung, deren Eintritt für den 1. Juli 2021 erwartet wird.

Die Akquisition von Brandfield ermöglicht fashionette, neben einer beschleunigten Skalierung ihrer datengesteuerten Online-Plattform für Premium- und Luxus-Modeaccessoires, eine signifikante Erhöhung des Marktanteils sowie die geographische Expansion in Europa. Der Gründer und das derzeitige Führungsteam von Brandfield werden nach Vollzug der Transaktion weiterhin eine aktive Rolle im Unternehmen einnehmen und das Geschäft von Brandfield weiterentwickeln.

* fashionette definiert EBITDA als Umsatzerlöse zuzüglich sonstiger betrieblicher Erträge abzüglich Materialaufwand, Personalaufwand und sonstige betriebliche Aufwendungen.


WICHTIGE HINWEISE

Bestimmte Aussagen in dieser Veröffentlichung können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Diese Aussagen basieren auf Annahmen, die zu dem Zeitpunkt, an dem sie getroffen wurden, für angemessen erachtet werden, und unterliegen wesentlichen Risiken und Unsicherheiten, einschließlich derjenigen Risiken und Unsicherheiten, die in den Offenlegungen von fashionette beschrieben sind. Sie sollten sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen als Vorhersagen von künftigen Ereignissen verlassen und fashionette verpflichtet sich nicht, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten. Die tatsächlichen Ergebnisse können von den in dieser Veröffentlichung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen aufgrund mehrerer Faktoren wesentlich und nachteilig abweichen.

fashionette AG

Investor Relations
ir@fashionette.com
Tel.: +49 (0)211 17607828
Lierenfelder Straße 45 | 40231 Düsseldorf | Deutschland
corporate.fashionette.com

fashionette AG press contact

Susan Hoffmeister
ir@fashionette.com
Tel.: +49 (0)89 125 09 03 30


29.04.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Almonty Industries Inc.

Original-Research: Almonty Industries Inc. (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen

16. Juni 2021