FAG Kugelfischer Georg Schäfer AG

Nachricht vom 07.02.2003 | 13:44

FAG Kugelfischer AG

Ad hoc Mitteilung

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

----- Sämtliche vor dem Landgericht Schweinfurt gegen FAG Kugelfischer Georg Schäfer AG anhängigen Verfahren, die sich gegen den auf der außerordentlichen Hauptversammlung am 30. Oktober 2002 gefassten Beschluss zur Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre auf die Hauptaktionärin gegen Zahlung einer Barabfindung in Höhe von EUR 12,00 je Stückaktie nach §§ 327 a ff. AktG richten, sind heute im Rahmen eines gerichtlichen Vergleichs für erledigt erklärt worden. Die INA Holding Schaeffler KG verpflichtete sich, als Ersatz für die entfallenden Ausgleichszahlungen zuzüglich zur Barabfindung von Euro 12,00 pauschal einen Betrag von EUR 1,80 je Stückaktie an alle diejenigen Aktionäre der FAG Kugelfischer Georg Schäfer AG zu zahlen, die berechtigt sind, die Barabfindung gemäß dem Beschluss der Hauptversammlung vom 30. Oktober 2002 zu erhalten. Die Gesellschaft geht davon aus, dass der Übertragungsbeschluss nunmehr in den nächsten Tagen in das Handelsregister eingetragen werden kann. Die Börsennotierung der FAG-Aktie wird danach entfallen. FAG Kugelfischer Georg Schäfer AG Der Vorstand Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 07.02.2003
----- WKN: 575470; ISIN: DE0005754709; Index: Notiert: Amtlicher Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (General Standard), München, Freiverkehr in Bremen, Hannover, Stuttgart 071344 Feb 03

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: Vorläufiger Free Cash Flow des Automobilsegments im dritten Quartal 2020 über Markterwartungen

19. Oktober 2020, 20:20

Aktuelle Research-Studie

CytoTools AG

Original-Research: CytoTools AG (von BankM AG): Kaufen

19. Oktober 2020