Einhell Germany AG

  • WKN: 565493
  • ISIN: DE0005654933
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 13.01.2021 | 10:36

Einhell Germany AG: Vorläufige Geschäftszahlen 2020 / Prognose für das Geschäftsjahr 2021

Einhell Germany AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Prognose
Einhell Germany AG: Vorläufige Geschäftszahlen 2020 / Prognose für das Geschäftsjahr 2021

13.01.2021 / 10:36 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 

Vorläufige Geschäftszahlen 2020 / Prognose für das Geschäftsjahr 2021

 

Die im Prime Standard der Deutschen Börse AG notierte Einhell Germany AG
(ISIN: DE 0005654933) gibt folgendes bekannt:

Der Einhell-Konzern konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr zum dritten Mal in Folge einen Rekordumsatz erzielen. Der Konzernumsatz für das Geschäftsjahr 2020 beträgt 720 - 725 Mio. EUR gegenüber 605,7 Mio. EUR im Vorjahr.

Das Ergebnis vor Ertragsteuern liegt zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor.

Für das Geschäftsjahr 2021 plant der Einhell-Konzern einen Umsatz in einer Bandbreite eines zum Vorjahr vergleichbaren bzw. moderat erhöhten Umsatzes von 2% - 3% auf den Vorjahreswert. Die geplante Rendite vor Steuern wird in etwa 7,0% betragen.

Diese Prognose beinhaltet größere Unsicherheiten, vor allem bedingt durch die Corona Pandemie. Es ist nur schwer absehbar, ob und wie sich die aktuellen und möglichen künftigen Ausgangssperren auf die Vertriebskanäle in den einzelnen Regionen auswirken.

Ferner kann es auch auf der Warenbeschaffungsseite zu Einflüssen kommen. Die Produktions- und Frachtkapazitäten sind angespannt, was zu Lieferverzögerungen bei unseren chinesischen Lieferanten führen könnte. Außerdem könnten sich eine ungünstige Rohstoffpreisentwicklung sowie steigende Seefrachtkosten auf das Ergebnis auswirken.

Der Einhell-Konzern ist dennoch sehr zuversichtlich und stellt sich optimistisch diesen gesamtwirtschaftlichen Herausforderungen. Der Vorstand geht insbesondere davon aus, dass es gelingt, einige Herausforderungen besser als der Wettbewerb zu lösen und weiter Marktanteile zu gewinnen. Dies ist wesentlich um weiterhin wirtschaftliche Stabilität und sichere Arbeitsplätze zu gewährleisten.

Landau/Isar, 13. Januar 2021

Der Vorstand


13.01.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Northern Data: "Waren zum richtigen Zeitpunkt mit dem richtigen Konzept am Markt"

Kryptowährungen, allen voran Bitcoin, sind zuletzt mit deutlichen Steigerungen wieder in den Investorenfokus gerückt. Northern Data, ein Spezialist für High Performance Computing, zählt laut eigenen Angaben zu den weltweit führenden Anbietern für Infrastruktur im Bereich Bitcoin-Mining. Wir haben mit dem Gründer und CEO Aroosh Thillainathan über die Perspektiven für Bitcoin und die Wachstumsaussichten für die Northern Data gesprochen.

News im Fokus

Merck KGaA: Merck KGaA bricht klinische Studie für bintrafusp alfa (INTR@PID Lung 037) ab

20. Januar 2021, 13:30

Aktuelle Research-Studie

UniDevice AG

Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG): Kaufen

20. Januar 2021