Deutsche Geothermische Immobilien AG

  • WKN: A1H33S
  • ISIN: DE000A1H33S6
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.12.2019 | 12:00

Ehemaliger Vorstand der Deutschen Geothermischen Immobilien AG klagt auf Vorstandsvergütung

Deutsche Geothermische Immobilien AG / Schlagwort(e): Rechtssache
Ehemaliger Vorstand der Deutschen Geothermischen Immobilien AG klagt auf Vorstandsvergütung

02.12.2019 / 12:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Art. 17 MAR: Ehemaliger Vorstand der Deutschen Geothermischen Immobilien AG klagt auf Vorstandsvergütung
                                                                                                   
Der Deutsche Geothermische Immobilien AG wird durch ihren ehemaligen und bis zum 02.02.2018 amtierenden Vorstand auf ausstehende Vorstandsvergütung in Höhe von EUR 450.000,00 für die Jahre 2016 bis 2018 vor dem Landgericht Frankfurt am Main (Az. 3-09 O 90/19) verklagt. Die Gesellschaft beabsichtigt, sich gegen die Klage zu verteidigen.
 
 
Deutsche Geothermische Immobilien AG
Der Vorstand
 
Kontakt: Martin Müller
Deutsche Geothermische Immobilien AG
Kaiserstraße 8
60311 Frankfurt
Tel.: +49 (0)69 67 77 99 50

02.12.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

News im Fokus

BASF SE: BASF-Gruppe: operatives Ergebnis im 2. Quartal 2020 über Markterwartungen; Ergebnis nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen infolge einer vor allem öl- und gaspreisbedingten Wertberichtigung der Beteiligung Wintershall Dea unter Markterwar

10. Juli 2020, 14:27

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: PAION AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen PAION AG

09. Juli 2020