EEII AG

  • WKN: 940179
  • ISIN: CH0007162958
  • Land: Schweiz

Nachricht vom 26.04.2019 | 17:44

EEII AG: EEII AG veröffentlicht Jahresergebnis 2018

EEII AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Generalversammlung

26.04.2019 / 17:44 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ad-Hoc Information: EEII 2018 Jahresergebnis

Zug, 26. April 2019

EEII AG veröffentlicht Jahresergebnis 2018

EEII schliesst das Berichtsjahr mit einem Gesamtverlust von minus CHF 593'829 (2017: Gewinn von plus CHF 78'405) ab. Der Grund liegt vor allem im unbefriedigenden Börsenumfeld, akzentuiert durch die undankbaren Kursentwicklungen im 4. Quartal 2018, einem Kurseinbruch der Schlüsselposition KAZ Minerals und EEIIs Anlagen in der Ukraine in den Sparten Stromerzeugung und -distribution, deren Börsenkurse unter den gescheiterten Privatisierungsbemühungen der Regierung erneut litten. Der innere Wert der Aktie (NAV) reduzierte sich per Ende 2018 von CHF 3.15 im Vergleich zu CHF 3.54 Ende 2017. Die stringente Kostendisziplin wurde beibehalten. Die Gesamtausgaben für 2018 beliefen sich auf: CHF 378'500 im Vergleich zu 2017: CHF 387'906 mit einer Gesamtdividendengutschrift für 2018 von: CHF 275'604 im Vergleich zu 2017 CHF 149'615.

Im Jahresverlauf verringerte sich der Rohölpreis pro Fass von USD 67 auf 54 und der MSCI Index «Welt Öl-Förderung-und Produktion» büsste 23% ein. Die Kurse der zwei weiteren strategisch wichtigsten Positionen der EEII, Ukrnafta und Gazprom (mit ihrer Gesamtportfoliogewichtung von 87%) blieben nahezu unverändert. Die positive Wertentwicklung beider Unternehmen - im relativen Vergleich zur negativen Veränderung des Gesamtmarktes - ist erklärbar durch die positive Steigerung der operativen Ergebnisse, und, gerade bei Ukrnafta, auch dem Umstand, dass insbesondere bei der aktuell sehr tiefen Bewertung der Firma ein Kursrückgang des Rohölpreise sich kaum mehr auf den Aktienpreis auswirkt.

Währungsveränderungen beeinflussten das Jahresergebnis 2018 der EEII kaum. Mit der Ausnahme des Brexit-bedingt schwächelnden GBP (-5,7 %) blieben die Ukrainische Hryvna wie auch der USD stabil.

Der Ukraine, dem Hauptmarkt der Anlagen der EEII, gelang es in der Berichtsperiode, die Wirtschaftslage etwas zu stabilisieren und die Verwerfungen, welche nach den Kriegshandlungen mit Russland virulent auftraten, zu stoppen. Das bescheidene BIP-Wachstum von 3,3% (prognostiziert) für 2018 zeigt jedoch klar die Unfähigkeit der gegenwärtigen Regierung, das ungebrochen vorhandene Potential des Landes zu nutzen. Im gleichen Masse wie die allgemeine Entwicklung der Ukraine präsentieren sich deren Aktienmarkt, der Zustand der lokalen Finanzindustrie und das Rechtssystem als unzuverlässig.

Um den vollständigen Rückzug aus ihren Engagements im Wirtschaftsraum der Ukraine voranzutreiben und somit neue Ankerinvestoren zu gewinnen, adoptierte die EEII statutarisch eine ,opting-out Klausel' und leitete den Wechsel der Bank und Depotstelle in der Ukraine in die Wege. Diese Massnahmen begünstigen die fortlaufenden Gespräche und Verhandlungen mit interessierten Investoren.

Der vollständige Jahresbericht 2018 sowie weitergehende Informationen stehen auf der Webseite www.eeii.ch zum Herunterladen zur Verfügung; eine Kopie davon wird den Aktionären auf Wunsch schriftlich zugestellt.

Die Generalversammlung der EEII AG findet am 27. Mai 2019, 11.00 Uhr, im Parkhotel in Zug statt.
Der nachfolgende Link verweist auf die Einladung zur Generalversammlung: www.eeii.ch

Weitere Informationen:
Marcus H. Bühler, CEO
(Tel: +41-44-552 43 43).
EEII ist kotiert an der Swiss Exchange (SIX) (Bloomberg: EEII SW Equity).



Ende der Ad-hoc-Mitteilung

show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

fashionette AG

Earnings Call Q1 2021

17. Juni 2021

Aktuelle Research-Studie

EQS Group AG

Original-Research: EQS Group AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

18. Juni 2021