EDAG Engineering Group AG

  • ISIN: CH0303692047
  • Land: Schweiz

Nachricht vom 01.08.2019 | 07:12

EDAG Engineering Group AG: ATON Austria Holding GmbH (ATON Austria) unterrichtet EDAG Engineering Group AG über geplanten Ankauf von Aktien

EDAG Engineering Group AG / Schlagwort(e): Sonstiges
EDAG Engineering Group AG: ATON Austria Holding GmbH (ATON Austria) unterrichtet EDAG Engineering Group AG über geplanten Ankauf von Aktien

01.08.2019 / 07:12 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


ATON Austria Holding GmbH (ATON Austria) unterrichtet EDAG Engineering Group AG über geplanten Ankauf von Aktien

Arbon, 1. August 2019. Die EDAG Engineering Group AG (EDAG oder die Gesellschaft), ISIN CH0303692047, ist heute von ihrem Aktionär ATON Austria unterrichtet worden, dass dieser beabsichtigt, Aktien der Gesellschaft anzukaufen.

ATON Austria hat der Gesellschaft mitgeteilt, dass sie beabsichtigt, im Zeitraum bis zum 31. Juli 2020 Aktien der Gesellschaft anzukaufen. In diesem Zeitraum sollen bis zu 1.000.000 Aktien der Gesellschaft (4,0% des Grundkapitals der EDAG) angekauft werden. Der Schlusskurs der EDAG-Aktie im Xetra-Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse betrug am 31. Juli 2019 EUR 10,90.

Der Ankauf der Aktien soll börslich und/oder außerbörslich erfolgen. Der börsliche Ankauf soll kursschonend über die Handelsplätze erfolgen, auf denen die EDAG-Aktien zum Handel zugelassen sind oder gehandelt werden. Der von ATON Austria zu zahlende Kaufpreis je Aktie (ohne Erwerbsnebenkosten) soll dabei nach Auskunft von ATON Austria den Börsenkurs nicht um mehr als 5% überschreiten. Als maßgeblicher Börsenkurs gilt dabei jeweils der Durchschnitt der Schlusskurse im Xetra-Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse an den letzten fünf Börsenhandelstagen vor dem jeweiligen Erwerb. Im Hinblick auf die Menge der börslich zu erwerbenden Aktien sollen pro Tag nicht mehr als 25% des jeweiligen durchschnittlichen Tagesumsatzes des jeweiligen Handelsplatzes angekauft werden. Der durchschnittliche Tagesumsatz des jeweiligen Handelssegments ist vom durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen der 20 Börsentage vor dem jeweiligen Kauftermin abzuleiten.

Zudem behält sich ATON Austria vor, Aktien der Gesellschaft auch außerbörslich anzukaufen; in diesem Fall finden die vorstehend genannten Preis- und Volumenbeschränkungen keine Anwendung.

ATON Austria beabsichtigt, mit dem Ankauf eine Bank zu beauftragen, die ihre Entscheidungen über den Zeitpunkt des Erwerbs der Aktien unabhängig und unbeeinflusst von ATON Austria trifft. ATON Austria hat mitgeteilt, dass sie sich vorbehalten wird, das Mandat der Bank vorzeitig zu beenden und/oder den Auftrag auf eine andere Bank zu übertragen. Der Ankauf kann im Einklang mit den zu beachtenden rechtlichen Vorgaben jederzeit ausgesetzt und wieder aufgenommen werden. Die Veröffentlichung der einzelnen durchgeführten Transaktionen soll nicht erfolgen. Mitteilungspflichten des Aktionärs aufgrund des Wertpapierhandelsgesetzes bleiben unberührt.




Kontakt:
Sebastian Lehmann
Head of Investor Relations

EDAG Engineering Group AG
Schlossgasse 2
9320 Arbon
Schweiz
Tel.: +41 (0)71 544 33 - 11
Fax: +41 (0)71 544 33 - 10
ir@edag-group.ag
ir.edag.com


Kontaktdaten in Deutschland:

EDAG Engineering GmbH
Kreuzberger Ring 40
65205 Wiesbaden
Tel.: +49-611-7375-168
Mobil: +49-175-8020226
Email: Sebastian.Lehmann@edag.com
legal@edag.de
www.edag.de

01.08.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

E.ON SE: E.ON zeigt Stärke und Zuverlässigkeit in der Krise

28. Mai 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

Aroundtown SA

Original-Research: Aroundtown SA (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

28. Mai 2020