EASY SOFTWARE AG

  • WKN: 563400
  • ISIN: DE0005634000
  • Land: Germany

Nachricht vom 07.01.2019 | 17:43

EASY SOFTWARE AG: Aufgabe der Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2018 -

EASY SOFTWARE AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung
EASY SOFTWARE AG: Aufgabe der Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2018 -

07.01.2019 / 17:43 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 Marktmissbrauchsverordnung
- Aufgabe der Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2018 -
 
Mülheim an der Ruhr, 7. Januar 2019. Im Rahmen der Jahresabschlussarbeiten zeigt sich, dass das Ergebnis der EASY SOFTWARE AG und des Konzerns neben erwarteten Einmalkosten durch zusätzliche Einmalkosteneffekte, die zum großen Teil periodenfremd und durch die Akquisition der Apinauten GmbH verursacht sind, erheblich belastet werden. Der Vorstand rechnet auf Basis der bisherigen Erkenntnisse mit zusätzlichen Einmalkosteneffekten in Höhe von insgesamt rund EUR 1,0 Mio. Diese führen dazu, dass das prognostizierte Konzern-EBITDA in Höhe von EUR 0,4 Mio. bis EUR 1,0 Mio. höchstwahrscheinlich deutlich verfehlt werden wird. Der Vorstand zieht deshalb die Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2018 zurück. Eine korrigierte Prognose ist aktuell nicht hinreichend sicher möglich, da die Gesellschaft die Abschlussbuchungen noch nicht fertiggestellt hat.
 
An den Umsatzerwartungen mit einem Wachstum auf EUR 45,0 Mio. bis EUR 47,0 Mio. wird festgehalten.
 
EASY SOFTWARE AG
Der Vorstand


Kontakt:
Dieter Weißhaar, CEO

07.01.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

SBF AG: Die Zeichen für profitables Wachstum stehen auf Grün!

Die SBF AG agiert als Spezialist für Deckensysteme für Schienenfahrzeuge. Die Bahntechnikindustrie gilt als nachhaltiger Wachstumsbereich. Vor dem Hintergrund der starken Positionierung, des eingeschlagenen Wachstumskurses sowie der erwarteten verstärkten Investitionen in den Bahntechniksektor haben wir für die Aktie einen fairen Wert von 3,62 EUR ermittelt. Wir stufen den Titel aufgrund des großen Kurspotenzials mit „Kaufen“ ein.

Aktueller Webcast

Deutsche Wohnen SE

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Jahresergebnisse 2018 (nur in Englisch)

26. März 2019

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von Montega AG): Halten

26. März 2019