NETRADA Holding GmbH

  • WKN: 533680
  • ISIN: DE0005336804
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.08.2002 | 18:31

d+s online AG deutsch

d+s online AG: Unerwartet schwaches Halbjahr/Positiver Cashflow in Q IV

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

----- d+s online AG: Unerwartet schwaches Halbjahr/ Positiver Cashflow in Q IV Hamburg, 14.08.2002. Die d+s online AG (ISIN: DE0005336804) verzeichnet ein unerwartet schwaches erstes Halbjahr 2002. Die Gesellschaft hat in den ersten sechs Monaten des Jahres ihren Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um nur 10 Prozent auf EUR 19,1 Mio. (Vorjahr: EUR 17,4 Mio.) gesteigert und damit die Planungen nicht erfüllt. Der Verlust im ersten Halbjahr lag mit einem EBIT auf Konzernebene in Höhe von EUR -7,3 Mio. nur geringfügig besser als im unbefriedigenden Vorjahreszeitraum (EUR -7,6 Mio.). Auf Quartalsbasis wurde im zweiten Quartal 2002 ein Umsatzrückgang gegenüber dem ersten Quartal um 15 Prozent auf EUR 8,8 Mio. verzeichnet. Das EBIT des zweiten Quartals betrug EUR -4,7 Mio. nach EUR -2,6 Mio. im ersten Quartal. Aufgrund des vor allem konjunkturell bedingt schlechten Geschäftsverlaufes verschärft die Gesellschaft ihr straffes Restrukturierungsprogramm erheblich, so dass im vierten Quartal bereits ein positiver Cashflow erreicht wird. Die Restrukturierungskosten werden das Ergebnis kurzfristig mit EUR 1,0 Mio. belasten. Durch die Übernahme der profitabel arbeitenden conTakt GmbH & Co. KG (Umsatz 2001: EUR 15,9 Mio.) erreicht die d+s online AG für das zweite Halbjahr nicht nur die geplante Geschäftsstärke, sondern kann darüber hinaus damit auch den schwachen Geschäftsverlauf des ersten Halbjahres kompensieren. Vor allem stärkt die d+s online AG mit der strategischen Partnerschaft langfristig ihre Marktposition und verbreitert ihr Leistungsspektrum erheblich. Durch die Einbeziehung des von conTakt erwirtschafteten Umsatzes ab dem 01.07.2002 wird das ursprünglich geplante Umsatzvolumen des zweiten Halbjahres erreicht. Bereits im vierten Quartal wird die Gesellschaft daher bei einem Umsatz in Höhe von EUR 13 Mio. Cashflow-positiv sein. Nach der Übernahme von conTakt hat die d+s online AG eine revidierte Gesamtplanung für das Jahr 2002 erarbeitet. Das Unternehmen geht von einem Konzernumsatz in Höhe von EUR 43 Mio. und einem EBIT auf Konzernebene von EUR -12 Mio. aus. Die finanziellen Eckdaten für das Jahr 2003 wird die Gesellschaft nach Abschluss ihrer Restrukturierungsmaßnahmen bekannt geben. Den vollständigen Quartalsbericht veröffentlicht die d+s online AG am 15.08.2002. Kontakt: d+s online AG, Investor Relations, Dr. Jörg Schillinger, Tel. 040/ 4114-3900 Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 14.08.2002
----- WKN: 533 680; ISIN: DE0005336804; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt/M. und im Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart 141831 Aug 02

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

News im Fokus

RWE Aktiengesellschaft: Geplante Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien

13. Dezember 2018, 13:01

Aktueller Webcast

Douglas GmbH

FY 2017/18 financial results

11. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Pro Kapital Grupp

Original-Research: Pro Kapital Grupp AS (von BankM - Repräsentanz der FinTech Group Bank AG): Kaufen

13. Dezember 2018