Software AG

  • WKN: A2GS40
  • ISIN: DE000A2GS401
  • Land: Germany

Nachricht vom 31.01.2019 | 00:55

Die Software AG beschließt neue strategische Ausrichtung/Ausblick2019/mittelfristige finanzielle Ambitionen

Software AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Prognose
Die Software AG beschließt neue strategische Ausrichtung/Ausblick2019/mittelfristige finanzielle Ambitionen

31.01.2019 / 00:55 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Art. 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/ 2014

Die Software AG beschließt neue strategische Ausrichtung/Ausblick2019/mittelfristige finanzielle Ambitionen

Der Vorstand der Software AG (MDAX, ISIN DE000A2GS401/SOW) hat folgende Beschlüsse gefasst:

1. Neue strategische Ausrichtung (Projekt Helix)

Die strategische Neuausrichtung hat das Ziel, das Umsatzwachstum zu beschleunigen und gleichzeitig höhere wiederkehrende Umsatzerlöse zu erreichen bei weiterhin hoher Profitabilität. Im Rahmen dieser Strategie wird das Produktportfolio auf Wachstumssegmente fokussiert und Marketing- und Vertriebsaktivitäten werden in den Kernmärkten verstärkt. Hierzu werden 2019 zusätzliche Nettoinvestitionen in das neue Geschäftsmodell in Höhe von 20 bis 30 Millionen Euro getätigt. Im Weiteren soll ab 2020 das Lizenzierungsmodell derart umgestellt werden, dass der Umsatz bei weiterhin steigendem Geschäftsvolumen nicht mehr sofort, sondern über mehrere Jahre verteilt ausgewiesen wird (Subskription).

2. Ausblick 2019

Angesichts der vorstehenden Investitionen ergibt sich für 2019 der folgende Ausblick:

Ausblick Gesamtjahr 2019    
  GJ 2018
in Mio. EUR
Ausblick GJ 2019
zum Stand 31.01.2019 in %
Umsatz DBP 464,7 -
DBP exkl. DBP Cloud & IoT 434,4 +3 bis +71
DBP Cloud & IoT 30,3 +75 bis +1251
Umsatz A&N 218,3 -5 bis 01
Operative Ergebnismarge
(EBITA, Non-IFRS)2
31,5% 28,0 bis 30,0
     
1 währungsbereinigt

2 vor Berücksichtigung nichtoperativer Einflussfaktoren (vgl. Non-IFRS Ergebnisdefinition im Geschäftsbericht 2017 auf Seite 46f)
 

3. Mittelfristige finanzielle Ambitionen
Die Umstellung des Lizenzierungsmodells hat im ersten Jahr der vollen Anwendung (2020) bei weiter wachsendem Produktgeschäft eine Auswirkung auf die ausgewiesene operative EBITA-Marge (Non-IFRS) von maximal minus zwei Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahreswert (2019).

Ab 2021 soll das anhaltende Geschäftswachstum auch wieder in den ausgewiesenen Umsätzen und einer steigenden EBITA-Marge (Non-IFRS) auf mittelfristig bis zu mehr als 30 Prozent sichtbar werden. Um die operative Entwicklung des Unternehmens 2020 und in den nachfolgenden Jahren besser beurteilen zu können, werden neben den IFRS-Kennzahlen bereits ab 2019 weitere branchenübliche Hilfskennzahlen (jährliche wiederkehrende Umsatzerlöse [Annual Recurring Revenue, ARR], Auftragseingang und operativer Cashflow) berichtet werden.

Diese Beschlüsse des Vorstands stehen unter Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrats.

Darmstadt, 31.01.2019

Der Vorstand

Software AG, Uhlandstr. 12, 64297 Darmstadt


Kontakt:
Mitteilende Person:
Frederic Freichel
Manager Investor Relations

E-Mail: frederic.freichel@softwareag.com
Tel: +49 6151 92 1106

31.01.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Cryptology: führende europäische Holding für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen

Die Cryptology Asset Group ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf Krypto-Assets und blockchainbasierte Geschäftsmodelle. Dafür steht der Crypotology ein breites Netzwerk zur Verfügung, u.a. Christian Angermayer und Mike Novogratz, zwei der weltweit prominentesten Persönlichkeiten im Kryptogeschäft, die gleichzeitig auch zu den Gründern und Hauptgesellschaftern des Unternehmens zählen. Wir haben mit dem CEO der Gesellschaft, Patrick Lowry, über die Perspektiven für Krypto-Assets und die Entwicklung der Cryptology Asset Group gesprochen.

News im Fokus

Bekanntgabe von Aktienrückkäufen gemäß Artikel 5 Abs. 1 Buchst. b) der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und Artikel 2 Abs. 3 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 der Kommission: 1. Zwischenbericht

17. Januar 2022, 20:22

Aktuelle Research-Studie

ad pepper media International N.V.

Original-Research: ad pepper media int. N.V. (von Montega AG): Kaufen

14. Januar 2022