Deutsche Post AG

  • WKN: 555200
  • ISIN: DE0005552004
  • Land: Germany

Nachricht vom 07.10.2021 | 15:12

Deutsche Post AG wird nach starker Ergebnisentwicklung in Q3 die Ergebnisprognose erhöhen

Deutsche Post AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Prognoseänderung
Deutsche Post AG wird nach starker Ergebnisentwicklung in Q3 die Ergebnisprognose erhöhen

07.10.2021 / 15:12 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Deutsche Post AG wird nach starker Ergebnisentwicklung in Q3 die Ergebnisprognose erhöhen

07.10.2021

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

Das Management hat sich heute mit den vorläufigen Ergebnissen des Konzerns für den Monat September und damit für das 3. Quartal 2021 sowie mit den Erwartungen für das Gesamtjahr befasst.

Der Konzern konnte im 3. Quartal des laufenden Jahres die positive Geschäftsentwicklung aus dem ersten Halbjahr unvermindert fortsetzen. In diesem Zeitraum entwickelten sich die Volumen weiterhin entsprechend der grundlegenden Erwartungen: die Erholung des B2B-Geschäftes setzte sich weiter fort, während die B2C-Sendungsmengen in allen größeren Netzwerken im Bereich des hohen Niveaus der Vorjahresmengen lagen. Gleichzeitig blieb die Kapazitätssituation in den Luft- und Seefrachtmärkten angespannt. Folgende Ergebnisse zeichnen sich für das dritte Quartal 2021 ab:

Das vorläufige Konzern-EBIT erreichte rd. EUR 1,765 MRD im 3. Quartal 2021 (Q3 2020: EUR 1,377 MRD), damit liegt das Konzern-EBIT nach neun Monaten bei rd. EUR 5,760 MRD. Es sei darauf hingewiesen, dass im EBIT des 3. Quartal des Vorjahres €-163m Aufwendungen für einen Einmal-Covid Bonus enthalten waren. Das Ergebnis enthält für den gleichen Sachverhalt auch in diesem Jahr einen Effekt von diesmal €-179m, mit ähnlicher divisionaler Verteilung. Die Auszahlung wird in Q4 erfolgen.

Die divisionalen Ergebnisse im Einzelnen:

Der Unternehmensbereich Express erreichte im 3. Quartal ein EBIT von rd. EUR 970 MIO nach EUR 753 MIO im 3. Quartal des Vorjahres.

Das EBIT von Global Forwarding, Freight betrug im 3. Quartal rd. EUR 370 MIO und lag damit ebenfalls deutlich über den EUR 155 MIO im Vorjahresquartal.

Im Bereich Supply Chain lag das Ergebnis des 3. Quartals 2021 mit rd. EUR 140 MIO ebenso signifikant über dem berichteten EBIT von EUR 112 MIO im 3. Quartal des Vorjahres.

Das Ergebnis von eCommerce Solutions erreichte im 3. Quartal 2021 rd. EUR 90 MIO, gleichfalls über den EUR 76 MIO des Vorjahresquartals.

Der Bereich Post & Paket Deutschland erreichte im 3. Quartal 2021 ein EBIT von rd. EUR 300 MIO (Q3 2020: EUR 320 MIO).

Das EBIT für Group Functions / Konsolidierung stand im 3. Quartal 2021 bei rd. EUR -105 MIO. Im Vorjahresquartal belief es sich auf EUR -39 MIO; das Vorjahresquartal enthielt positive Effekte aus der Neuausrichtung der StreetScooter Aktivitäten.

Die anhaltend positive Geschäftsentwicklung wird durch die fortgesetzte starke Entwicklung des Cash Flow unterstrichen; im 3. Quartal 2021 erwirtschaftete der Konzern einen Free Cashflow von über EUR 1,0 MRD (Q3 2020: EUR 1,264 MRD). Für die ersten neun Monate 2021 übertraf der Free Cashflow damit EUR 3,1 MRD gegenüber EUR 1,460 MRD im Vorjahr.

Angesichts der weiterhin dynamischen Ergebniswicklung in Q3 2021 wird das Management die Prognose für EBIT und FCF in 2021 erhöhen, aufgrund der starken Entwicklung in den DHL Divisionen. Auch der mittelfristige Ausblick für das Jahr 2023 soll nach oben angepasst werden.

Der überarbeitete Ausblick wird im Rahmen der Q3 Berichterstattung am 4. November 2021 im Detail vorgestellt werden.

Die vollumfängliche Berichterstattung für das 3. Quartal wird wie geplant am 4. November 2021 veröffentlicht werden.

Finanzkennzahlen:

Erläuterungen zu den herangezogenen Finanzkennzahlen sind in dem auf der Unternehmenswebsite von der Deutschen Post DHL Group veröffentlichten Geschäftsbericht 2020 (S. 25 f) unter dem folgenden Link verfügbar:

https://reporting-hub.dpdhl.com/downloads/2020/4/DPDHL-Geschaeftsbericht-2020.pdf




Kontakt:
Martin Ziegenbalg
EVP Investor Relations
Tel: 0228-182-63000

07.10.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

IGEA Pharma N.V. Realignment to CBD extraction

The goal is to become the quality and cost leader in the field of CBD in Europe. To this end, a GMP pharma compliant plant is being built in Switzerland. The supercritical CO2 extraction process is to be used to achieve the highest standard of quality. The CBD market is growing strongly and with the focus on quality leadership and pure extraction, IGEA Pharma's new business model should be able to occupy an attractive niche market. With the proprietary supercritical CO2-extraction technology, other markets such as vanilla, rose or rosemary can be developed in the medium term. Based on our DCF model, we have determined a fair value of € 1.05 (CHF 1.13) per share and assign a BUY rating.

News im Fokus

Vonovia SE: Vorstandsmitglieder von Vonovia werden ihre Bezugsrechte ausüben

30. November 2021, 16:02

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Capital Markets Day

08. Dezember 2021

Aktuelle Research-Studie

clearvise AG

Original-Research: clearvise AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

30. November 2021