DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG

  • WKN: A0XFSF
  • ISIN: DE000A0XFSF0
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 25.10.2018 | 19:06

DEMIRE: Kapitalerhöhung zur Finanzierung des potenziellen Erwerbs mehrerer Immobilien und / oder Immobilienportfolios

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Immobilien
DEMIRE: Kapitalerhöhung zur Finanzierung des potenziellen Erwerbs mehrerer Immobilien und / oder Immobilienportfolios

25.10.2018 / 19:06 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Kapitalerhöhung zur Finanzierung des potenziellen Erwerbs mehrerer Immobilien und / oder Immobilienportfolios

Langen, 25. Oktober 2018 - Der Vorstand der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (die "Gesellschaft") hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft gegen Bareinlage von EUR 73.085.728,00 um EUR 34.512.703,00 auf EUR 107.598.431,00 durch Ausgabe von 34.512.703 neuen, auf den Inhaber lautenden Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien) mit einem rechnerischen Nennwert von je EUR 1,00 und Gewinnberechtigung ab dem 1. Januar 2018 (die "Neuen Aktien") aus genehmigtem Kapital mit Bezugsrechten für die bestehenden Aktionäre der Gesellschaft zu erhöhen (die "Kapitalerhöhung").

Die Neuen Aktien werden den bestehenden Aktionären der Gesellschaft zu einem Preis von EUR 4,35 je Neuer Aktie und einem Bezugsverhältnis von 36:17 angeboten. Dementsprechend können bestehende Aktionäre 17 neue Aktien für 36 bestehende Aktien der Gesellschaft erwerben. Die AEPF III 15 S.à r.l. ("AEPF"), die größte Einzelaktionärin der Gesellschaft mit einer Beteiligung von derzeit ca. 49,58% des Grundkapitals der Gesellschaft, hat sich verpflichtet, ihre Bezugsrechte auszuüben und diejenige Anzahl Neuer Aktien, die dem Bezugsverhältnis entsprechend auf ihre Beteiligung entfällt, direkt zu zeichnen. Darüber hinaus hat sich die AEPF verpflichtet, die Neuen Aktien, für die die bestehenden Aktionäre der Gesellschaft keine Bezugsrechte ausüben, zu erwerben. Die Gesellschaft rechnet dementsprechend mit einem Bruttoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung von ca. EUR 150,1 Millionen.

Die Bezugsfrist für die Kapitalerhöhung beginnt - vorbehaltlich der Billigung des Wertpapierprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und der Veröffentlichung des gebilligten Prospekts - voraussichtlich am 30. Oktober 2018 und soll am 12. November 2018 (einschließlich beider Tage) enden. Ein Bezugsrechtshandel findet nicht statt.

Die Gesellschaft beabsichtigt, die Neuen Aktien zu verkaufen und den erwarteten Nettoerlös aus dem Angebot für die teilweise Finanzierung des Kaufpreises für den potenziellen Erwerb verschiedener, nicht miteinander in Zusammenhang stehender Immobilien bzw. Immobilienportfolien überwiegend in Deutschland mit einem geschätzten Gesamtkaufpreis (einschließlich Erwerbskosten) von bis zu ca. EUR 350 Millionen zu verwenden. Die Gesellschaft befindet sich derzeit in unterschiedlichen Stadien der Vorbereitung und exklusiven Verhandlungen mit den jeweiligen Verkäufern dieser Immobilien bzw. Portfolien und strebt an, in Bezug auf eines dieser Immobilienportfolien kurzfristig einen Kaufvertrag abzuschließen. Zum heutigen Tag ist die Gesellschaft keine bindenden Verpflichtungen in Bezug auf diese Erwerbsmöglichkeiten eingegangen. Sollte die Gesellschaft nicht in der Lage sein, einzelne oder sämtliche dieser Zukäufe zu vollziehen, würde sie den Nettoerlös aus dem Angebot in Übereinstimmung mit ihrer finanziellen Strategie, ausgewählte Zukäufe von kommerziell genutzten Immobilien in Sekundärstandorte in Deutschland zu tätigen, verwenden. Die Gesellschaft plant, den verbleibenden Kaufpreis für diese potenziellen Erwerbe in Höhe von bis zu ca. EUR 200 Millionen durch die Aufnahme von weiterem Fremdkapital zu finanzieren.

Es wird erwartet, dass die Durchführung der Kapitalerhöhung am 12. November 2018 in das Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main eingetragen und die Aufnahme des Börsenhandels und die Einbeziehung der Neuen Aktien in die bestehende Notierung der Aktien der Gesellschaft an der Frankfurter Wertpapierbörse und im Teilsegment des regulierten Marktes der Frankfurter Wertpapierbörse mit zusätzlichen Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) am oder um den 13. November 2018 stattfinden wird.
 
 
Kontakt:
Peer Schlinkmann
Head of Investor Relations & Corporate Communications
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG
Telefon: 06103/3724944
Email: schlinkmann@demire.ag
 

Weitere Informationen
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Weder diese Veröffentlichung noch deren Inhalt dürfen für ein Angebot in irgendeinem Land verwendet werden. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines zu veröffentlichenden Wertpapierprospekts. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Gesellschaft sollte nur auf der Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt wird unverzüglich nach Billigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) veröffentlicht werden und bei der Gesellschaft, Robert-Bosch-Straße 11, 63225 Langen, Deutschland, oder auf der Webseite der Gesellschaft (https://www.demire.ag/investor-relations) kostenfrei erhältlich sein.

Die Wertpapiere der Gesellschaft dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika weder verkauft noch angeboten werden, solange keine Registrierung vorgenommen wird oder eine Ausnahme vom Registrierungserfordernis gemäß dem United States Securities Act von 1933 in zuletzt geänderter Fassung (der "Securities Act") besteht. Die Wertpapiere der Gesellschaft wurden und werden nicht nach dem Securities Act registriert.

25.10.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Eyemaxx 5,5%-Anleihe jetzt zeichnen!

Profitables Geschäftsmodell mit wachstums- und margenstarken Geschäftsfeldern in den Bereichen Wohnen und Gewerbe; Kernmärkte sind Deutschland und Österreich


öffentliches Angebot: vom 5. September 2019 bis zum 19. September 2019 (12:00 Uhr MESZ)

Emissionsvolumen: Bis zu 50 Mio. Euro

Umtauschangebot: Frist für Umtausch der Anleihe 2014/2020 bis 13. September 2019

WKN / ISIN: A2YPEZ/DE000A2YPEZ1

Zinszahlung/Zinszahlungsmodalitäten:5,5 % p.a (Kupon), (ICMA actual /actual), erste Zinszahlung am 24. September 2020v

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: Dt. Mittelstandsanleihen FONDS bietet attraktive Anlagemöglichkeit

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter den Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (ISIN: LU0974225590), der eine qualitätsorientierte Strategie verfolgt und eine vielversprechende Anlagemöglichkeit in den deutschen Mittelstand bietet. Insbesondere vor dem Hintergrund des aktuellen Niedrigzinsniveaus sehen wir den Fonds als gute Chance, um attraktive Renditen zu erwirtschaften und dies verbunden mit einer traditionell niedrigen Fonds-Volatilität. Wir vergeben 5 von 5 GBC-Falken ein.

News im Fokus

Wirecard und das weltgrößte Kreditkartenunternehmen UnionPay erweitern Zusammenarbeit auf globaler Ebene

16. September 2019, 07:15

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: aventron AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy aventron AG

16. September 2019