DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft

  • WKN: A2NBF2
  • ISIN: DE000A2NBF25
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.03.2021 | 19:07

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG: Vorläufige Ergebnisse für Geschäftsjahr 2020

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG: Vorläufige Ergebnisse für Geschäftsjahr 2020

15.03.2021 / 19:07 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

DEAG: Vorläufige Ergebnisse für Geschäftsjahr 2020

Berlin, 15. März 2021 - Die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft ("DEAG", ISIN: DE000A0Z23G6, Ticker-Symbol: LOUD) erreicht nach vorläufigen und noch ungeprüften Zahlen im Geschäftsjahr 2020 einen Konzernumsatz von ca. 50,0 Mio. Euro (Vj. 185,2 Mio. Euro) und bewegt sich damit im Rahmen der Prognose und der Markterwartung.

DEAG hat in allen Ländermärkten Anträge für die jeweils angebotenen sogenannten Coronahilfen für das Jahr 2020 gestellt und beabsichtigt weitere Anträge zu stellen, die aufgrund der komplexen, noch nicht final feststehenden Förderbedingungen teilweise noch nicht eingereicht werden konnten. Zusammen mit der voraussichtlichen Verringerung von Verpflichtungen für bedingte Kaufpreiszahlungen und für Put-Optionen im Zusammenhang mit Unternehmenskaufverträgen erwartet die Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2020, bei einem insgesamt negativen Konzernergebnis nach Steuern, ein EBITDA* von ca. 8,5 bis 9,5 Mio. Euro (Vj. 14,1 Mio. Euro). Ohne diese Sondereffekte beträgt das vorläufige EBITDA* ca. 0,0 bis 1,0 Mio. Euro und liegt damit im Rahmen der Prognose, welche von einem mindestens ausgeglichenen EBITDA* ausgegangen ist, sowie der Markterwartung.

*Das EBITDA (Earnings Before Interest, Taxes, Depreciation and Amortization) berechnet sich wie im Konzernabschluss der DEAG für das Geschäftsjahr 2019 angegeben (siehe Geschäftsbericht 2019 der DEAG, S. 32, abzurufen unter www.deag.de).

Mitteilende Person: Prof. Peter Schwenkow, Vorstandsvorsitzender

Investor & Public Relations

edicto GmbH
Axel Mühlhaus
Tel: 0049 69 905505-52
E-Mail: deag@edicto.de

 


15.03.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Impfstart bei Vonovia - am ersten Tag wurden rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bochum geimpft (News mit Zusatzmaterial)

10. Juni 2021, 14:08

Aktuelle Research-Studie

SBF AG

Original-Research: SBF AG (von Montega AG): Kaufen

11. Juni 2021