DATA MODUL Aktiengesellschaft Produktion und Vertrieb von elektronischen Systemen

  • WKN: 549890
  • ISIN: DE0005498901
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 16.10.2019 | 10:15

DATA MODUL Aktiengesellschaft Produktion und Vertrieb von elektronischen Systemen: Umsatz- und Ergebnisrückgang im dritten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahr und Anpassung der Jahresprognose 2019

DATA MODUL Aktiengesellschaft Produktion und Vertrieb von elektronischen Systemen / Schlagwort(e): Gewinnwarnung
DATA MODUL Aktiengesellschaft Produktion und Vertrieb von elektronischen Systemen: Umsatz- und Ergebnisrückgang im dritten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahr und Anpassung der Jahresprognose 2019

16.10.2019 / 10:15 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die DATA MODUL AG unterschreitet nach Auswertung vorläufiger Zahlen im dritten Quartal 2019 die Umsatz- und Ergebniszahlen aus dem Vorjahreszeitraum. Wesentlicher Grund ist das weiterhin eingetrübte Marktumfeld. Demgemäß passt die Gesellschaft auch ihre Gesamtjahresprognose 2019 an.

Das konzernweite EBIT lag im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2019 bei EUR -0,4 Millionen und damit ca. 107% unter dem Wert des Vorjahreszeitraums von EUR 5,9 Millionen. Der Konzernumsatz ging im dritten Quartal 2019 um ca. 29% auf EUR 44,3 Millionen zurück im Vergleich zu EUR 62,1 Millionen im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018. Der Auftragseingang verringerte sich um ca. 28% auf EUR 46,3 Millionen im Vergleich zu EUR 64,2 Millionen im dritten Quartal des Vorjahres.

Die Gesellschaft wird die endgültigen Zahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2019 am 9. November 2019 veröffentlichen.

Des Weiteren passt die Gesellschaft ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2019 wie folgt an:
 
  • Auftragseingang: Rückgang von 11-19% im Vergleich zu EUR 253,8 Millionen im Geschäftsjahr 2018 (bisher prognostiziert: Anstieg von 3-19%)
  • Auftragsbestand: Anstieg von 2-15% im Vergleich zu EUR 122,0 Millionen im Geschäftsjahr 2018 (bisher prognostiziert: Anstieg von 4-15%)
  • Umsatz: Rückgang von 7-16% im Vergleich zu EUR 241,4 Millionen im Geschäftsjahr 2018 (bisher prognostiziert: Anstieg von 3-19%)
  • EBIT: Rückgang von 33-57% im Vergleich zu EUR 20,8 Millionen im Geschäftsjahr 2018 (bisher prognostiziert: Anstieg von 1-20%)
  • Jahresüberschuss: Rückgang von 34-58% im Vergleich zu EUR 14,3 Millionen im Geschäftsjahr 2018 (bisher prognostiziert: Anstieg von 3-20%)
  • Eigenkapitalrendite: Rückgang von 32-56% im Vergleich zu 22,1% im Geschäftsjahr 2018 (bisher prognostiziert: Anstieg von 0-5%)

Erläuterungen zu den verwendeten Finanzkennzahlen finden sich auf der Internetseite der DATA MODUL Aktiengesellschaft Produktion und Vertrieb von elektronischen Systemen (abrufbar unter https://www.data-modul.com/de/unternehmen/investoren/finanzberichte.html).



Kontakt:
Beate Junker
Head of Finance und Investor Relations
investor-relations@data-modul.com

16.10.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UmweltBank AG mit deutlichem Kurspotenzial

Die UmweltBank AG, die als einzige Bank Deutschlands den Umweltgedanken in der Satzung verankert hat, präsentierte in den letzten Jahren beeindruckende Wachstumszahlen. Sowohl die Kundeneinlagen als auch das Kreditbuch legten um durchschnittlich gut 6,3 % zu. Seit seiner Gründung hat das Kreditinstitut stets positive Ergebnisse erzielt, zuletzt im Geschäftsjahr 2018 einen Jahresüberschuss in Höhe von 25,3 Mio. €. Wir haben ein Kursziel von 14,30 € je Aktie ermittelt, was deutlich oberhalb des aktuellen Kursniveaus liegt. Die Dividendenrendite liegt bei fast 3,0 %.

News im Fokus

Linde Starts Up New Plant in China to Supply Shanghai Huali Microelectronics

23. Januar 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von Sphene Capital GmbH): Buy

23. Januar 2020