CropEnergies AG

  • WKN: A0LAUP
  • ISIN: DE000A0LAUP1
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 17.12.2012 | 11:57

CropEnergies hebt Prognose für laufendes Geschäftsjahr erneut an - Operatives Ergebnis im 3. Quartal mehr als verdoppelt


CropEnergies AG  / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Prognoseänderung

17.12.2012 11:57

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Mannheim, 17. Dezember 2012 - Die CropEnergies AG, Mannheim, hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahrs 2012/13 (1. März - 30. November 2012) den Erfolgskurs fortgesetzt und den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent auf 510 (Vorjahr: 426) Millionen Euro gesteigert. Hierzu haben die deutlich höheren Produktions- und Absatzmengen von Bioethanol beigetragen. Das operative Ergebnis erreichte 70 (Vorjahr: 43) Millionen Euro. Allein auf das 3. Quartal entfielen 33 (Vorjahr: 14) Millionen Euro. Maßgeblich für das Ertragswachstum sind die aus der Produktions- und Absatzsteigerung erzielten zusätzlichen Ergebnisbeiträge, eine vorausschauende Rohstoffsicherung sowie die gestiegenen Erlöse für Lebens- und Futtermittel. Aufgrund des erfreulichen Geschäftsverlaufs hebt CropEnergies erneut die Umsatz- und Ergebnisprognose für das gesamte Geschäftsjahr 2012/13 an und erwartet nunmehr einen Umsatzanstieg auf mehr als 670 (Vorjahr: 572) Millionen Euro. Das operative Ergebnis soll sich überproportional auf mehr als 80 (Vorjahr: 53) Millionen Euro verbessern. Der vollständige Bericht für die ersten neun Monate des Geschäftsjahrs 2012/13 wird am 9. Januar 2013 veröffentlicht und kann unter www.cropenergies.com heruntergeladen werden. Die CropEnergies AG Die klimaschonende Sicherung der Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, zählt das junge, dynamisch wachsende Mitglied der Südzucker-Gruppe heute zu den größten europäischen Herstellern von nachhaltig erzeugtem Bioethanol für Kraftstoffanwendungen. Mit drei modernen Produktionsstandorten in Deutschland, Belgien und Frankreich und Handelsniederlassungen in den USA und Brasilien erzeugt CropEnergies jährlich rund 700.000 Kubikmeter Bioethanol, die überwiegend Benzin ersetzen und den CO2-Ausstoß um bis zu 70 Prozent reduzieren. Damit hat sich CropEnergies als Bioethanol-Pionier erfolgreich in einem wichtigen Wachstumsmarkt etabliert. Gleichzeitig ist CropEnergies ein bedeutender Hersteller von Lebens- und Futtermitteln. Die eingesetzten Rohstoffe - Getreide und Zuckerrüben - werden vollständig genutzt. So entstehen aus den nicht-fermentierbaren Bestandteilen der Rohstoffe jährlich über 500.000 Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel. Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Bioethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable. Die Aktien der CropEnergies AG (ISIN DE000AOLAUP1) sind seit 2006 an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert. Kontakt: Heike Baumbach Investor Relations Tel.: +49 (621) 71 41 90-30 Fax: +49 (621) 71 41 90-03 ir@cropenergies.de Nadine Dejung Public Relations / Marketing Tel.: +49 (621) 71 41 90-65 Fax: +49 (621) 71 41 90-04 presse@cropenergies.de 17.12.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: CropEnergies AG Gottlieb-Daimler-Str. 12 68165 Mannheim Deutschland Telefon: +49 (0)621-71 41 90 00 Fax: +49 (0)621-71 41 90 04 E-Mail: info@cropenergies.de Internet: www.cropenergies.com ISIN: DE000A0LAUP1 WKN: A0LAUP Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Interview im Fokus

HanseYachts: „Der ideale Zeitpunkt für den Kauf“

Die Übernahme des Katamaran-Herstellers Privilège bringt die HanseYachts AG dem Umsatzziel von 200 Mio. Euro einen bedeutenden Schritt näher. „Der Katamaran-Markt ist das derzeit am stärksten wachsende Segment im Yacht-Geschäft. Privilège ist weltweit in Preis und Qualität die Nummer eins“, so CEO Dr. Jens Gerhardt. Zudem sei der Deal ein wichtiger Faktor, um die EBITDA-Marge auf 10 bis 12 % zu steigern. Im Financial.de-Interview spricht der Konzernlenker über die aktuellsten Trends im Yacht-Geschäft, die laufende Barkapitalerhöhung sowie die Weltpremieren in Cannes.

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Second Quarter 2020 Earnings Conference Call

29. August 2019

Aktuelle Research-Studie

HELMA Eigenheimbau AG

Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG (von GBC AG): Kaufen

22. August 2019