CR Capital Real Estate AG

  • WKN: A2GS62
  • ISIN: DE000A2GS625
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 29.01.2020 | 09:41

CR Capital Real Estate AG: baut Angebotspalette aus und passt Struktur dem gewachsenen Geschäftsmodell an. Bekanntgabe des vorläufigen Ergebnisses für das abgelaufene Geschäftsjahr 2019

CR Capital Real Estate AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Vorläufiges Ergebnis
CR Capital Real Estate AG: baut Angebotspalette aus und passt Struktur dem gewachsenen Geschäftsmodell an. Bekanntgabe des vorläufigen Ergebnisses für das abgelaufene Geschäftsjahr 2019

29.01.2020 / 09:41 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Steigende Kaufpreise und Mieten dominieren den Immobilienmarkt. Negativ- und Nullzinsen belasten Sparer. CR Capital richtet sich gegen den Trend und bietet neben bezahlbarem Wohnraum auch interessante Anlagemöglichkeiten.

Frau Christiane Bohm - Sprecherin des Vorstands - erklärt hierzu:
"Der Bau preiswerter Häuser bei hohen Qualitätsstandards für Selbstnutzer und Institutionelle Anleger konnte durch die Terrabau GmbH ausgebaut werden. Das Potential und die Wachstumsaussichten für den Investitionsschwerpunkt - Speckgürtel Berlin - sind hervorragend. Terrabau wird den Kern unseres Geschäfts bilden, um welchen zusätzliche Geschäftsfelder zur Erweiterung unseres Kundenkreises entwickelt werden, wie z.B. digitale Finanzierungsmodelle sowie interessante und politisch gewollte Anlagemöglichkeiten für Privatpersonen mit kleinerem Anlagebudget. Ziel ist ein attraktiver Asset-Mix um Immobilien sowie Wachstum bei gleichzeitig hoher Kostendisziplin. Nur so kann eine kontinuierliche Dividendenpolitik gelingen."

Um die Weichen für das künftige Wachstum und die Erweiterung des Geschäftsmodells zu einem Immobilieninvestmenthaus zu stellen, wurde die Bilanzierung auf IFRS 10 umgestellt. Der vorläufige ungeprüfte Jahresüberschuss erhöht sich auf über 90 Mio. EUR (Vorjahr: TEUR 7.800). Das vorläufige ungeprüfte Eigenkapital steigt auf ca.  200 Mio. EUR (Vorjahr: TEUR 35.404).

29.01.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Continental AG: Die Continental AG hat beschlossen, den Gewinnverwendungsvorschlag für die Hauptversammlung am 14. Juli 2020 auf 3,00 Euro pro Aktie anzupassen

03. Juni 2020, 11:28

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: UMT AG (von Montega AG): Kaufen UMT AG

03. Juni 2020