CPU Softwarehouse AG

  • WKN: A0WMPN
  • ISIN: DE000A0WMPN8
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.03.2021 | 19:34

CPU Softwarehouse AG: Dr. Thomas Brakensiek zum Interimsvorstand ernannt

CPU Softwarehouse AG / Schlagwort(e): Personalie
CPU Softwarehouse AG: Dr. Thomas Brakensiek zum Interimsvorstand ernannt

01.03.2021 / 19:34 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


CPU Softwarehouse AG | August-Wessels-Str. 23 | 86156 Augsburg

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 (Marktmissbrauchsverordnung)

CPU Softwarehouse AG: Dr. Thomas Brakensiek zum Interimsvorstand ernannt

Augsburg, 1. März 2021 - Der Aufsichtsrat der CPU Softwarehouse AG (ISIN DE000A0WMPN8) hat Herrn Dr. Thomas Brakensiek mit sofortiger Wirkung in den Vorstand der Gesellschaft bestellt. Er übernimmt interimistisch die Nachfolge von Roger Heinz, der die CPU mit Ablauf des 9. März verlässt.

Herr Dr. Brakensiek (61) verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Leitungsfunktionen im Bankgeschäft. Bis September 2020 war er insgesamt elf Jahre Mitglied im Vorstand der renommierten Hamburger Volksbank. Zuvor war er unter anderem als Vorsitzender der Geschäftsleitung der BMW Bank GmbH tätig. Herr Dr. Brakensiek wird die CPU als Alleinvorstand interimistisch führen, bis der Aufsichtsrat einen Kandidaten für die langfristige Unternehmensleitung berufen hat. Der Auswahlprozess soll im Laufe des Jahres 2021 abgeschlossen sein. Der Aufsichtsratsvorsitzende Bernd Günther begrüßt die Ernennung sehr und plant, den großen Erfahrungsschatz von Herrn Dr. Brakensiek über dessen Interimstätigkeit hinaus für den Vertrieb der CPU zu nutzen. Zu diesem Zweck soll bei der kommenden ordentlichen Hauptversammlung die Erweiterung des Aufsichtsrats auf 4 Personen vorgeschlagen werden.

Aufsichtsrat und Vorstand danken zudem Herrn Heinz für seine erfolgreiche und engagierte Leistung in den vergangenen sieben Jahren, durch die die CPU Softwarehouse AG ein nachhaltiges Gewinnwachstum mit hohen Liquiditätsüberschüssen erreicht hat.


Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Roman Zenetti
Investor Relations

Telefon: + 49 (0) 821-4602-210
E-Mail: ir@cpu-ag.com
URL: https://cpu-ag.com

Über CPU:
Als ziel- und zukunftsorientierter Partner für Banken, banknahe Institute, Industrie-, IT- und Telekommunikationsunternehmen sorgt die CPU Softwarehouse AG, Augsburg, mit ihrem Expertenteam in den operativen Geschäftseinheiten seit fast 40 Jahren für Lösungen, die exakt auf individuelle Anforderungen zugeschnitten sind. Die CPU-Lösungen umfassen Standardsoftware-Produkte, Software-Entwicklung, Consulting für IT-Projekte sowie Agile & Digitale Transformation, IT-Dienstleistungen, TK-Dienstleistungen und Personal-Dienstleistungen. Zielmärkte der CPU sind in erster Linie Deutschland, die Schweiz und Österreich. In Deutschland und der Schweiz besitzt das Unternehmen zudem Tochtergesellschaften. Die Aktien der CPU Softwarehouse AG sind im m:access, einem Marktsegment für mittelständische Unternehmen innerhalb des Freiverkehrs der Börse München, gelistet.




Kontakt:
cpu-ag@cpu-ag.com

01.03.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

SBF AG

Original-Research: SBF AG (von Montega AG): Kaufen

11. Juni 2021