Covestro AG

  • WKN: 606214
  • ISIN: DE0006062144
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.09.2020 | 08:01

Covestro AG: Covestro übernimmt den Geschäftsbereich Resins & Functional Materials (RFM) von DSM

Covestro AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen
Covestro AG: Covestro übernimmt den Geschäftsbereich Resins & Functional Materials (RFM) von DSM

30.09.2020 / 08:01 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


30. September 2020 - Covestro hat heute eine Vereinbarung zur Übernahme des Geschäftsbereichs Resins & Functional Materials (RFM) von Royal DSM unterzeichnet. Damit macht Covestro einen bedeutenden Schritt in der Umsetzung der langfristigen Unternehmensstrategie, nachhaltige und innovative Geschäftsbereiche gezielt auszubauen. Die Integration von RFM wird den Umsatz um rund 1 Milliarde Euro und das EBITDA um 141 Millionen Euro (2019) steigern. Damit stellt diese Transaktion einen erheblichen strategischen Wachstumstreiber dar: Das Umsatzvolumen im Segment Coatings, Adhesives, Specialties (CAS) steigt um mehr als 40 Prozent auf etwa 3,4 Milliarden Euro (2019 pro forma).  Covestro erwartet von der vollständigen Integration dauerhafte Synergieeffekte („Run Rate"), die bis 2025 auf jährlich rund 120 Millionen Euro steigen.
 
Unter Berücksichtigung bestehender Barmitteläquivalente bei RFM, entspricht der vereinbarte Kaufpreis von 1,61 Milliarden Euro einem Nettounternehmenswert von rund 1,55 Milliarden Euro, was einer Bewertung von RFM mit etwa 5,7x EV/EBITDA 2021 inklusive Synergien entspricht (pro forma). Ohne Synergien liegt diese Bewertung bei etwa 10,3x EV/EBITDA 2021.
 
Die Finanzierung ist durch einen Übernahmefinanzierungsvertrag gesichert, den Covestro mit einer Kombination aus Eigen- und Fremdkapitalinstrumenten sowie eigener Cash-Generierung refinanzieren wird. Dies steht im Einklang mit dem Ziel von Covestro, ein solides Investment Grade Rating zu halten. Zu diesem Zweck beabsichtigt Covestro, das bereits bestehende Genehmigte Kapital für eine Kapitalerhöhung zu nutzen, um dadurch einen Betrag von etwa 450 Millionen Euro zu erlösen.
 
Der Abschluss der Transaktion wird für das erste Quartal 2021 erwartet und steht unter dem Vorbehalt regulatorischer Genehmigungen einschließlich der fusionskontrollrechtlichen Freigabe.
 
Kontakt für Investoren:
Ronald Köhler, Leiter Investor Relations
Telefon: +49 214 6009 5098
E-Mail: ronald.koehler@covestro.com


Kontakt für Medien:
Lars Boelke, Global Corporate Media Relations
Telefon: +49 214 6009 4206
E-Mail:
lars.boelke@covestro.com

30.09.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

SAP SE: Aktualisierung des Ausblicks für 2020 und der mittelfristigen Zielsetzungen - Beschleunigter Umstieg in die Cloud

25. Oktober 2020, 19:19

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Q3 2020 Results Webcast

03. November 2020

Aktuelle Research-Studie

Baumot Group AG

Original-Research: Baumot Group AG (von GBC AG): Halten

26. Oktober 2020