Corestate Capital Holding S.A.

  • WKN: A141J3
  • ISIN: LU1296758029
  • Land: Großherzogtum Luxemburg

Nachricht vom 09.05.2022 | 18:12

Corestate Capital Holding S.A.: Prüfung von Optionen zur Refinanzierung unter Einbeziehung von potenziellen Alternativszenarien. Prognose für das Geschäftsjahr 2022 wird zurückgezogen.

Corestate Capital Holding S.A. / Schlagwort(e): Anleihe/Prognoseänderung
Corestate Capital Holding S.A.: Prüfung von Optionen zur Refinanzierung unter Einbeziehung von potenziellen Alternativszenarien. Prognose für das Geschäftsjahr 2022 wird zurückgezogen.

09.05.2022 / 18:12 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Corestate Capital Holding S.A.: Prüfung von Optionen zur Refinanzierung der Wandelschuldverschreibung und Anleihe unter Einbeziehung von potenziellen Alternativszenarien. Prognose für das Geschäftsjahr 2022 wird zurückgezogen.

Luxemburg, 9. Mai 2022. Der Vorstand der Corestate Capital Holding S.A. („Corestate“) hat heute – unter Fortführung und Beibehaltung der eingeleiteten Schritte zur Gewinnung von zusätzlicher Liquidität – beschlossen, parallel dazu alternative Maßnahmen zur Refinanzierung der Wandelschuldverschreibung (fällig November 2022) und der Anleihe (fällig April 2023) vorzubereiten. Zu diesem Zweck hat die Gesellschaft unter anderem einen Financial Advisor mandatiert, um die Optionen zur Refinanzierung beider Instrumente unter Einbeziehung potenzieller Alternativszenarien zu evaluieren und gegebenenfalls vorzubereiten.

Ferner erreichen die seit dem Ausbruch des Ukrainekrieges und den andauernden Unterbrechungen der globalen Lieferketten deutlich gestiegenen gesamtwirtschaftlichen Risiken auch die Immobilienbranche. Die jüngsten dynamischen Entwicklungen auf der Zins- und Inflationsseite führen aktuell zu einem rückläufigen Transaktionsgeschäft und Zurückhaltung bei den Kunden. Hinzukommt eine deutlich gestiegene Unsicherheit auf Seiten der Gesellschaft aufgrund des derzeit laufenden Refinanzierungsprozesses mit möglichen negativen Folgen für das Neugeschäft im laufenden Jahr. Angesichts der sich aus beiden Effekten abzeichnenden signifikant geringeren Einnahmen vor allem aus Akquisitionserlösen und erfolgsabhängigen Gebühren im Kerngeschäft sieht es die Gesellschaft als nicht mehr in ausreichendem Maße wahrscheinlich an, die ursprünglich geplanten Finanzziele für das Geschäftsjahr zu erreichen. Eine konkrete Abweichung lässt sich aktuell nicht belastbar beziffern. Der Vorstand zieht daher die Prognose für das Geschäftsjahr 2022, mit einem Umsatz zwischen € 210 Mio. und € 230 Mio. sowie einem EBITDA zwischen € 90 Mio. und € 110 Mio. und einer damit verbundenen Dividendenaussage, bis auf Weiteres zurück.

Mitteilende Person:
Dr. Kai Gregor Klinger
Chief Markets Officer
T: +49 69 3535630107 / M: +49 152 22755400
ir@corestate-capital.com

Erläuterungen zu den verwendeten Kennzahlen sind auf unserer Website https://corestate-capital.com/wp-content/uploads/2019/05/KPI-D.pdf abrufbar.


09.05.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Events im Fokus

Termine 2022

1./2. Juni 2022: Fachkonferenz Immobilien & Software | IT

13./14. Juli 2022: Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

Aktueller Webcast

Kinarus Therapeutics Holding AG

Replay KOL Webcast: Christian Pruente on wAMD and KIN001

27. Juni 2022

Aktuelle Research-Studie

FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft

Original-Research: FORTEC Elektronik AG (von Montega AG): Kaufen

01. Juli 2022