Continental AG

  • WKN: 543900
  • ISIN: DE0005439004
  • Land: Germany

Nachricht vom 23.04.2021 | 12:20

Continental veröffentlicht vorläufige Kennzahlen für das erste Quartal 2021

Continental AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Quartalsergebnis
Continental veröffentlicht vorläufige Kennzahlen für das erste Quartal 2021

23.04.2021 / 12:20 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die wesentlichen Kennzahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2021 liegen besser als die aktuellen durchschnittlichen Analystenschätzungen. Auf der Grundlage vorläufiger Daten teilt die Gesellschaft die folgenden wesentlichen Kennzahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2021 mit: 

  • Der Konzernumsatz belief sich auf 10,259 Milliarden Euro (Q1 2020: 9,913 Milliarden Euro), die bereinigte EBIT-Marge lag bei 8,1 %. Aufgrund der geplanten Abspaltung des Unternehmensbereichs Powertrain Technologies ist der Standard IFRS 5, Zur Veräußerung gehaltene langfristige Vermögenswerte und aufgegebene Geschäftsbereiche, angewendet worden. Wegen dieser Anwendung werden seit dem 16. März 2021 Abschreibungen aus dem zur Abspaltung vorgesehenen Geschäftsteilen nicht mehr berücksichtigt. Ohne diese Anwendung hätte die bereinigte EBIT-Marge 7,9 % betragen (Q1 2020: 4,4 %). Das Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahresquartal vor Konsolidierungskreis- und Wechselkursveränderungen lag bei 8,6 %.
  • Der Umsatz des Unternehmensbereichs Automotive Technologies belief sich auf 4,087 Milliarden Euro (Q1 2020: 4,180 Milliarden Euro) bei einer bereinigten EBIT-Marge von 4,5 % (Q1 2020: 1,9 %). Das Umsatzwachstum gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal vor Konsolidierungskreis- und Wechselkursveränderungen lag bei 3,4 %.
  • Der Unternehmensbereich Rubber Technologies erwirtschaftete einen Umsatz von 4,235 Milliarden Euro (Q1 2020: 3,972 Milliarden Euro) und eine bereinigte EBIT-Marge von 14,5 % (Q1 2020 9,6 %). Das Umsatzwachstum gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal vor Konsolidierungskreis- und Wechselkursveränderungen lag bei 11,7 %.
  • Der Umsatz im Unternehmensbereich Powertrain Technologies belief sich auf 1,998 Milliarden Euro (Q1 2020: 1,829 Milliarden Euro) und die bereinigte EBIT-Marge lag bei 3,8 %. Aufgrund der geplanten Abspaltung des Unternehmensbereichs Powertrain Technologies ist in Bezug auf diesen Unternehmensbereich der Standard IFRS 5, Zur Veräußerung gehaltene langfristige Vermögenswerte und aufgegebene Geschäftsbereiche, angewendet worden. Wegen dieser Anwendung werden seit dem 16. März 2021 Abschreibungen aus diesem Unternehmensbereich nicht mehr berücksichtigt. Ohne diese Anwendung hätte die bereinigte EBIT-Marge 2,9 % betragen (Q1 2020: 0,7 %). Das Umsatzwachstum gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal vor Konsolidierungskreis- und Wechselkursveränderungen lag bei 12,8 %.
  • Der Free Cashflow vor Akquisitionen und Carve-out-Effekten belief sich auf 670 Millionen Euro (Q1 2020: 87 Millionen Euro). Der verbesserte Cash-Flow erklärt sich insbesondere aus dem Niveau der Investitionen vor Finanzinvestitionen, das im ersten Quartal lediglich 2,8 % vom Umsatz erreichte. Für das gesamte Geschäftsjahr 2021 erwartet Continental unverändert eine Investitionsquote vor Finanzinvestitionen von rund 7 % vom Jahresumsatz.

Continental sieht sich in ihren Geschäftsaktivitäten weiter vielfältigen Herausforderungen ausgesetzt, darunter die andauernde Covid-19 Pandemie, die fortdauernden Engpässe in der Lieferkette für Halbleiterkomponenten, die ansteigenden Kosten für Rohmaterialien, die Einschränkungen in der Logistikkette sowie die Unsicherheiten und Volatilität in der Kundennachfrage. Außerdem werden sich die geplanten, erhöhten Aufwendungen für Forschung und Entwicklung im Geschäftsfeld Autonomous Mobility and Safety erst in Folgequartalen verstärkt auswirken. Vor diesem Hintergrund behält Continental den im Geschäftsbericht 2020 gegebenen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2021 bei.

Die Quartalsmitteilung für das erste Quartal 2021 wird am 6. Mai 2021 veröffentlicht.

"EBIT bereinigt" entspricht der Definition im Glossar der finanzwirtschaftlichen Begriffe des Geschäftsberichts 2020 auf Seite 42, der unter www.continental-ir.de abrufbar ist.


Kontakt:
Mitteilende Person: Bernard Wang, Leiter IR

23.04.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group: „Wollen führender Krypto-Asset-Investor in Europa sein“

Die Cryptology Asset Group ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf Krypto-Assets und Blockchain-basierte Geschäftsmodelle. Dafür steht der Crypotolgy ein breites Netzwerk an Experten zur Verfügung, u. a. Christian Angermayer und Mike Novogratz, zwei der weltweit prominentesten Figuren im Kryptogeschäft, die gleichzeitig auch zu den Gründern und Hauptgesellschafter des Unternehmens zählen. Wir haben mit dem CEO der Gesellschaft Patrick Lowry über die Perspektiven für Krypto-Assets und Blockchain-basierte Unternehmen gesprochen.

News im Fokus

Vonovia SE: Die Hälfte der Aktionärinnen und Aktionäre entscheidet sich für Aktiendividende

14. Mai 2021, 15:02

Aktueller Webcast

Auto1 Group SE

Q1 2021 financials (in English)

19. Mai 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Saturn Oil & Gas Inc. (von GBC AG): Management Interview Saturn Oil & Gas Inc.

14. Mai 2021