CINEMEDIA AG

  • WKN: A1YDEE
  • ISIN: DE000A1YDEE4
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.08.2016 | 15:52

CINEMEDIA AG: Verkauf der Berliner Synchron GmbH an die S&L Medien Gruppe ist rechtskräftig


CINEMEDIA AG  / Schlagwort(e): Verkauf

26.08.2016 15:52

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt
durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR CINEMEDIA AG: Verkauf der Berliner Synchron GmbH an die S&L Medien Gruppe ist rechtskräftig Berlin, 26. August 2016. Nachdem bereits am 15.08.2016 die Gläubigerversammlung dem unter aufschiebenden Bedingungen stehenden notariell beurkundeten Kaufvertrag vom 15.08.2016 zwischen der CINEMEDIA AG und der Berliner Synchron GmbH zugestimmt hat, erfolgte zwischenzeitlich auch die Zustimmung des Sachwalters, Herrn Dr. Schulte-Kaubrügger. Mit Zusage der Fremdkapitalgeber zur künftigen Finanzierung der Berliner Synchron sind somit alle Bedingungen zum heutigen Tag eingetreten. Damit ist der Kaufvertrag zur Übernahme der Berliner Synchron GmbH durch die S&L Medien Gruppe rechtskräftig. Weitere Informationen: www.cinemedia.de Kontakt: CINEMEDIA AG Marcus Dröscher Vorstand E-Mail: info@cinemedia.de Telefon: +49 30 767 87 0 Mühlenstraße 52-54 12249 Berlin 26.08.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: CINEMEDIA AG Mühlenstrasse 52-54 12249 Berlin Deutschland Telefon: +49 [0]30 76787 108 Fax: +49 [0]30 76787 111 E-Mail: info@cinemedia.de Internet: www.cinemedia.de ISIN: DE000A1YDEE4 WKN: A1YDEE Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf, München, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt Ende der Mitteilung DGAP News-Service

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Daimler AG: Daimler erzielt Grundsatzeinigungen über die vergleichsweise Beilegung behördlicher und zivilrechtlicher Verfahren in den USA im Zusammenhang mit Diesel-Emissionen

13. August 2020, 18:22

Aktueller Webcast

home24 SE

Webcast Q2 Results 2020

14. August 2020

Aktuelle Research-Studie

PNE AG

Original-Research: PNE AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Reduzieren

13. August 2020