CINEMEDIA AG

  • WKN: A1YDEE
  • ISIN: DE000A1YDEE4
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.08.2016 | 18:55

CINEMEDIA AG: Gläubigerversammlung stimmt Verkauf der Berliner Synchron an die S & L Medien Gruppe zu


CINEMEDIA AG  / Schlagwort(e): Insolvenz

15.08.2016 18:55

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt
durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR CINEMEDIA AG: Gläubigerversammlung stimmt Verkauf der Berliner Synchron an die S & L Medien Gruppe zu Berlin, 15. August 2016. Im Zusammenhang mit dem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung und dem durch die S & L Medien Gruppe abgebenden Letter of Intent über den Kauf sämtlicher Anteile an der Berliner Synchron GmbH, hatte das Amtsgericht Charlottenburg für heute die erste Sitzung der Gläubigerversammlung der CINEMDIA AG einberufen. Wesentlicher Tagesordnungspunkt war die Umsetzung des Letter of Intent, der einen Abschluss eines Kaufvertrages bis zum 15.08.2016 vorsah. Nach Bericht des Vorstandes und des Sachwalters, Herrn Dr. Schulte-Kaubrügger, über die aktuelle Lage und den bisherigen Verlauf des Eigenverwaltungsverfahrens stimmten die anwesenden Gläubiger dem Abschluss des vorliegenden notariell beurkundeten und noch unter aufschiebenden Bedingungen stehenden Kaufvertrag vom 15.08.2016 einstimmig zu. Damit wird die Übertragung der Anteile der Berliner Synchron GmbH an die S & L Medien Gruppe mit Eintreten der weiteren aufschiebenden Bedingungen wirksam. Wesentlichste noch ausstehende Modalität ist eine Zusage der Fremdkapitalgeber zur künftigen Finanzierung der Berliner Synchron GmbH. Diese wird innerhalb weniger Tage erwartet. Über die CINEMEDIA AG Die CINEMEDIA AG ist eine mittelständische Beteiligungsgesellschaft mit dem aktuellen Schwerpunkt Postproduktion für Film und Fernsehen. Ihre Strategie ist darauf ausgerichtet, zwischen den bestehenden Beteiligungen Synergien zu heben und durch zukünftige Akquisitionen die Geschäftsaktivitäten innerhalb der medialen Wertschöpfungsketten zu verbreitern. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin ist unter der WKN A1YDEE im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Weitere Informationen: www.cinemedia.de Kontakt: CINEMEDIA AG Marcus Dröscher Vorstand E-Mail: info@cinemedia.de Telefon: +49 30 767 87 0 Mühlenstraße 52-54 12249 Berlin 15.08.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: CINEMEDIA AG Mühlenstrasse 52-54 12249 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 76 78 70 Fax: +49 (0)30 76 78 71 11 E-Mail: info@berliner-synchron.de Internet: www.berliner-synchron.de ISIN: DE000A1YDEE4 WKN: A1YDEE Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf, München, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt Ende der Mitteilung DGAP News-Service

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

MTU Aero Engines AG nimmt Jahresprognose für 2020 zurück

26. März 2020, 15:15

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

3U HOLDING AG

Original-Research: 3U HOLDING AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

27. März 2020