Centrotec SE

  • WKN: 540750
  • ISIN: DE0005407506
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.10.2020 | 19:29

Centrotec SE: Drittes Quartal über den Erwartungen; Jahresprognose 2020 angehoben

Centrotec SE / Schlagwort(e): Gewinnwarnung/Prognoseänderung
Centrotec SE: Drittes Quartal über den Erwartungen; Jahresprognose 2020 angehoben

15.10.2020 / 19:29 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Brilon, 15. Oktober 2020: Die positive Entwicklung der CENTROTEC SE im ersten Halbjahr setzte sich trotz der Corona Pandemie auch im dritten Quartal fort. So erhöhte die CENTROTEC, gemäß vorläufiger Zahlen, ihren Umsatz im dritten Quartal auf 179,7 Mio. EUR (Vorjahr 171,4 Mio. EUR). Das operative Ergebnis (EBIT) steigerte sich von 14,0 Mio. EUR auf 15,8 Mio. EUR. Damit lag der Umsatz in den ersten neun Monaten bei 502,1 Mio. EUR (Vorjahr 471,1 Mio. EUR), das operative Ergebnis (EBIT) bei 32,6 Mio. EUR (Vorjahr 22,1 Mio. EUR).
Während die Corona-Pandemie weiterhin die internationalen Absatzmärkte wie Frankreich, Spanien und Italien belastet, zeigen sich die Heimatmärkte Deutschland und Niederlande weiterhin sehr robust. Zwar machen sich die ersten negativen Auswirkungen der Pandemie auf das gewerbliche Bausegment im Auftragseingang für kommerzielle raumlufttechnische Anlagen bemerkbar. Dies wird jedoch durch den weiterhin starken Absatzmarkt im Bereich Heizung und Wohnraumlüftung mehr als kompensiert.
Darüber hinaus wirkte sich auch im dritten Quartal die pandemie-bedingte Reduzierung der Reise- und Bewirtungskosten sowie der Marketing- und Messekosten um 1,4 Mio. EUR erheblich positiv auf die Ergebnisentwicklung aus. Die Veröffentlichung des vollständigen Quartalsberichts ist zum 13. November 2020 geplant.
Aufgrund der in diesem Jahr noch gültigen, attraktiven Förderbedingungen für den Heizungstausch sowie des reduzierten Mehrwertsteuersatzes gehen wir nun bis zum Jahresende von einem fortgesetzt starken Absatzmarkt in Deutschland aus, sofern es zu keinem vollständigen Shut-Down im Rahmen einer zweiten Infektionswelle kommen sollte. Gleichzeitig wird es vor dem Hintergrund der aktuell steigenden Infektionsraten weiterhin kaum Reise- und Messeaktivitäten geben können. Insgesamt ist das Marktumfeld coronabedingt weiterhin sehr volatil. Auf Basis dieser außerordentlichen Rahmenbedingungen gehen wir für das Gesamtjahr von einem Umsatz in Höhe von 690 bis 710 Mio. EUR aus. Das operative Ergebnis wird voraussichtlich zwischen 43 und 46 Mio. EUR liegen. Dabei wird die zum 1. Oktober 2020 übernommene PARI Group voraussichtlich acht Mio. EUR zum Umsatz beitragen und aufgrund der erforderlichen IFRS-Aktivierungen und Abschreibungen keinen wesentlichen Einfluss auf das operative Ergebnis haben.

CENTROTEC SE
Die CENTROTEC SE ist über Tochtergesellschaften und Vertriebspartner in rund 50 Ländern vertreten. Zu den wichtigsten Konzerngesellschaften gehören Wolf, Brink Climate Systems und Ned Air, die sich im Segment Climate Systems auf Heizungs- Klima- und Lüftungstechnik, darunter Solarthermie-Systeme, BHKW und Wohnungslüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung spezialisiert haben sowie Ubbink und Centrotherm, bei denen im Segment Gas Flue Systems der Fokus auf Abgas- und Luftführungssysteme liegt. CENTROTEC ist damit der einzige börsennotierte Komplettanbieter für Heiz- und Klimatechnik sowie Solarthermie und Energiesparlösungen im Gebäude in Europa.

Ansprechpartner

Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

CENTROTEC SE
Carsten Vogt, Manager Investor Relations, Tel.: +49 (0) 2961 96631-103
IR@centrotec.de


 

15.10.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Linde plc: Linde Appoints Sanjiv Lamba as Chief Operating Officer

26. Oktober 2020, 18:37

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Q3 2020 Results Webcast

03. November 2020

Aktuelle Research-Studie

ADVA AG Optical Networking

Original-Research: ADVA Optical Networking SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen

27. Oktober 2020