caatoosee AG

  • WKN: A1E8HY
  • ISIN: DE000A1E8HY7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 28.05.2014 | 17:07

caatoosee ag i.L.: Rückstellungen wegen möglichen Steuernachforderungen im Rahmen der Betriebsprüfung deutlich reduziert


caatoosee ag i.L.  / Schlagwort(e): Sonstiges

28.05.2014 17:07

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Leonberg, 28. Mai 2014 - Die caatoosee ag i.L. (ISIN DE000A1E8HY7) hat im Hinblick auf die mögliche finanzielle Belastung aus der Betriebsprüfung für die Jahre 2006 bis 2012 eine weitgehende Einigung mit der Finanzverwaltung erzielt. Die Belastung dürfte nun bei maximal EUR 0,8 Mio. und damit deutlich niedriger als bisher angenommen liegen. Daher hat die Abwicklerin heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats entschieden, die Rückstellungen von bisher EUR 1,8 Mio. um EUR 1,0 Mio. zu reduzieren. Dies wird sich im Ergebnis zum 30. Juni 2014 in voller Höhe auswirken. 28.05.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: caatoosee ag i.L. Riedwiesenstr. 1 71229 Leonberg Deutschland Telefon: +49-(0)7152-355-6000 Fax: +49-(0)7152-355-6650 E-Mail: investors@caatoosee.com Internet: www.caatoosee.com ISIN: DE000A1E8HY7 WKN: A1E8HY Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Einigung über Lufthansa Stabilisierungspaket

30. Mai 2020, 00:04

Aktuelle Research-Studie

2G Energy AG

Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

29. Mai 2020