Brockhaus Capital Management AG

  • WKN: A2GSU4
  • ISIN: DE000A2GSU42
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 04.05.2021 | 17:31

Brockhaus Capital Management AG: BCM-Gruppe mit vorläufigen Umsatzerlösen von € 10,8 Mio. und 7,4% bereinigter EBITDA-Marge in Q1 2021; Prognose für das Geschäftsjahr 2021 unverändert

Brockhaus Capital Management AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis
Brockhaus Capital Management AG: BCM-Gruppe mit vorläufigen Umsatzerlösen von € 10,8 Mio. und 7,4% bereinigter EBITDA-Marge in Q1 2021; Prognose für das Geschäftsjahr 2021 unverändert

04.05.2021 / 17:31 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


BCM-Gruppe mit vorläufigen Umsatzerlösen von € 10,8 Mio. und 7,4% bereinigter EBITDA-Marge in Q1 2021; Prognose für das Geschäftsjahr 2021 unverändert

Frankfurt am Main, 4. Mai 2021. Die Brockhaus Capital Management AG (BKHT, ISIN: DE000A2GSU42, "BCM-Gruppe") gibt die vorläufigen Finanzkennzahlen für das erste Quartal 2021 bekannt. Die Umsatzerlöse fielen mit € 10,8 Mio. um -14% geringer aus als in dem vergleichsweise starken Quartal Q1 2020 vor der Corona-Pandemie (€ 12,6 Mio.). Das bereinigte EBITDA entsprach mit € 0,8 Mio. einer bereinigten EBITDA-Marge von 7,4% (Q1 2020: € 2,6 Mio. bzw. 20,9%).

Während das Segment Security Technologies, bedingt durch die andauernden Lockdowns, Reise- und Kontaktbeschränkungen, weitere Projektverschiebungen seitens der Kunden verzeichnete und dadurch deutlich geringere Umsatzerlöse ausweist (-41%), erzielte das Segment Environmental Technologies mit +114% mehr als eine Verdopplung der Umsatzerlöse. Die bereinigte EBITDA-Marge wurde maßgeblich von geringeren Umsatzerlösen, Produktmixeffekten sowie höheren Due Diligence-Kosten im Zusammenhang mit der Prüfung potenzieller Unternehmenskäufe durch die BCM AG beeinflusst.

Aufgrund von Aufholeffekten im April 2021 steht die BCM-Gruppe in den ersten vier Monaten des laufenden Geschäftsjahres wieder im Wesentlichen auf dem Umsatzniveau des Vorjahreszeitraums.

In der Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2021 geht die BCM-Gruppe von einer besonders starken Umsatzentwicklung im Segment Security Technologies im zweiten Halbjahr aus. Diese Einschätzung ist unverändert und die Prognose eines Konzernumsatzwachstums von +20% auf € 62 Mio. hat weiterhin Bestand. Für die bereinigte EBITDA-Marge 2021 planen wir einen leichten Anstieg, wodurch diese erwartungsgemäß über dem Niveau von 23,8% in 2020 liegen wird. Eine Rückkehr auf das Niveau des Rekordjahres 2019 von 29,8% halten wir im Jahr 2021 jedoch noch für unrealistisch.

Die in dieser Mitteilung genannten Finanzkennzahlen sind vorläufig und ungeprüft. Die Definition des bereinigten EBITDA ist der Angabe 7 des Konzernanhangs 2020 (Seite 73 des Geschäftsberichts) zu entnehmen. Die Quartalsmitteilung Q1 2021 wird die BCM-Gruppe am 15. Mai 2021 veröffentlichen.

Kontaktinformationen

Für Investoren:

Brockhaus Capital Management - Paul Göhring
Head of Investor Relations
Tel: +49 69 20 43 40 978
Fax: +49 69 20 43 40 971
E-Mail: goehring@bcm-ag.com


04.05.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group: „Wollen führender Krypto-Asset-Investor in Europa sein“

Die Cryptology Asset Group ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf Krypto-Assets und Blockchain-basierte Geschäftsmodelle. Dafür steht der Crypotolgy ein breites Netzwerk an Experten zur Verfügung, u. a. Christian Angermayer und Mike Novogratz, zwei der weltweit prominentesten Figuren im Kryptogeschäft, die gleichzeitig auch zu den Gründern und Hauptgesellschafter des Unternehmens zählen. Wir haben mit dem CEO der Gesellschaft Patrick Lowry über die Perspektiven für Krypto-Assets und Blockchain-basierte Unternehmen gesprochen.

News im Fokus

Vonovia SE: Die Hälfte der Aktionärinnen und Aktionäre entscheidet sich für Aktiendividende

14. Mai 2021, 15:02

Aktueller Webcast

Auto1 Group SE

Q1 2021 financials (in English)

19. Mai 2021

Aktuelle Research-Studie

Energiekontor AG

Original-Research: Energiekontor AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

14. Mai 2021