Biofrontera AG

  • WKN: 604611
  • ISIN: DE0006046113
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 10.01.2020 | 11:00

Biofrontera AG: Biofrontera gibt vorläufige Umsatzzahlen für das Gesamtjahr 2019 bekannt, Rekordumsatz im 4. Quartal

Biofrontera AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung/Jahresergebnis
Biofrontera AG: Biofrontera gibt vorläufige Umsatzzahlen für das Gesamtjahr 2019 bekannt, Rekordumsatz im 4. Quartal

10.01.2020 / 11:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Biofrontera gibt vorläufige Umsatzzahlen für das Gesamtjahr 2019 bekannt, Rekordumsatz im 4. Quartal

Leverkusen, 10.01.2020 - Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113), ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, hat heute den vorläufigen, ungeprüften Umsatz für das Gesamtjahr 2019 veröffentlicht.

Der vorläufige, ungeprüfte Umsatz der Biofrontera-Gruppe für den Zeitraum 1. Januar bis 31. Dezember 2019 betrug zwischen 31,1 und 31,4 Mio. Euro und lag damit leicht oberhalb der letzten Prognose. Das entspricht einem Umsatzwachstum von fast 50% gegenüber dem Vorjahr, wobei die reinen Produktumsätze um ca. 46% anstiegen.

Der vorläufige Umsatz aus Produktverkäufen in den USA wird voraussichtlich bei ca. 23,3 Mio. Euro liegen, verglichen mit 14,9 Mio. Euro im gleichen Zeitraum 2018 (ca. +57%). In Deutschland wird der Umsatz aus Produktverkäufen bei ca. 4,6 Mio. Euro liegen, verglichen mit 3,3 Mio. Euro im Gesamtjahr 2018 (ca. +40%). Der Umsatz für Europa ohne Deutschland lag in etwa auf dem Niveau des Vorjahres, steigende Umsätze in Spanien und Großbritannien haben dabei niedrigere Umsätze mit Lizenzpartnern ausgeglichen.

Der Umsatz im vierten Quartal betrug ca. 12,2 Mio. Euro, verglichen mit 6,6 Mio. Euro im Vorjahr. Biofrontera hat damit den höchsten Quartalsumsatz in seiner Unternehmensgeschichte erzielt. Maßgeblich für das starke Wachstum war erneut das stetig wachsende USA Geschäft, sowie die Umsatzsteigerungen in Deutschland und Spanien. Letztere waren maßgeblich durch die europäische Zulassung für Ameluz(R) in Kombination mit der Tageslicht-PDT bedingt. Durch eine in den USA zum 1.1.2020 wirksame Preiserhöhung von Ameluz(R) um ca. 6%, kam es bei einigen Ärzten zu einer Bevorratung im Dezember 2019, was ebenfalls zu dem starken Umsatzwachstum im letzten Quartal beigetragen hat.

Biofrontera AG, Hemmelrather Weg 201, 51377 Leverkusen
ISIN: DE0006046113
WKN: 604611

Kontakt: Biofrontera AG
Tel.: +49 (0214) 87 63 2 0, Fax.: +49 (0214) 87 63 290
E-mail: ir@biofrontera.com


10.01.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Auswirkungen des Corona - Virus und der Entscheidung zu Streetscooter

28. Februar 2020, 14:22

Aktuelle Research-Studie

2G Energy AG

Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

28. Februar 2020