Bilfinger SE

  • WKN: 590900
  • ISIN: DE0005909006
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 11.08.2021 | 20:26

Bilfinger SE: Entscheidung über Kapitalallokation: vorzeitige Schuldentilgung, Sonderdividende und Aktienrückkauf sowie Investitionen in Wachstum

Bilfinger SE / Schlagwort(e): Ausschüttungen/Absichtserklärung
Bilfinger SE: Entscheidung über Kapitalallokation: vorzeitige Schuldentilgung, Sonderdividende und Aktienrückkauf sowie Investitionen in Wachstum

11.08.2021 / 20:26 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Vorstand und Aufsichtsrat der Bilfinger SE haben heute entschieden, das verfügbare Überschusskapital für eine vorzeitige Schuldentilgung (109 Mio. €), eine Kombination aus Aktienrückkauf und Sonderdividende an die Aktionäre (250 Mio. €) sowie Investitionen in organisches Wachstum und Akquisitionen (mehrere hundert Millionen Euro) zu verwenden. Dies erfolgt vor dem Hintergrund der hohen Bruttoliquidität zum 30. Juni 2021, welche den zugeflossenen Erlös aus dem Verkauf der Beteiligung an Apleona, dem ehemaligen Facility Services-Geschäft von Bilfinger, beinhaltet.

109 Mio. € werden für die vorzeitige Ablösung der ausstehenden Tranchen der Schuldscheindarlehen im Oktober 2021 statt im April 2022 verwendet, was zu Zinseinsparungen von 3 Mio. € p.a. führt.

Zudem werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung 2022 eine Sonderdividende von 3,75 € je Aktie vorschlagen, das heißt eine Ausschüttung an die Aktionäre von rund 150 Mio. €. Diese erfolgt zusätzlich zur regulären Dividende für das Geschäftsjahr 2021.

Darüber hinaus werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung 2022 vorschlagen, eine neue Ermächtigung zum Aktienrückkauf im Volumen von maximal 10 Prozent zu erteilen. Auf Basis dieser Ermächtigung und der erwarteten Geschäftsentwicklung hat der Vorstand die Absicht, dem Aufsichtsrat sodann ein Aktienrückkaufprogramm mit einem Volumen von bis zu 100 Mio. € vorzuschlagen, welches im Sommer 2022 starten soll. Die derzeit gehaltenen eigenen Aktien (mit einem Umfang von etwa 8 Prozent) werden zu Beginn des neuen Programms eingezogen.

Vor dem Hintergrund der starken Bilanz und der erwarteten positiven Free Cashflows in den nächsten Jahren plant Bilfinger überdies, mehrere hundert Millionen Euro in organisches Wachstum und ergänzende Akquisitionen zu investieren. Dabei hält sich Bilfinger an die kommunizierten M&A-Kriterien und wird fortlaufend die effektive Nutzung des Kapitals unter Berücksichtigung der Cash-Situation und der finanziellen Performance überprüfen. All dies ist eingebettet in das mittelfristige Ziel des Konzerns, wieder ein Investment Grade Rating zu erreichen (derzeitiges S&P Rating: BB/stabiler Ausblick).
 

11.08.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

IGEA Pharma N.V. Realignment to CBD extraction

The goal is to become the quality and cost leader in the field of CBD in Europe. To this end, a GMP pharma compliant plant is being built in Switzerland. The supercritical CO2 extraction process is to be used to achieve the highest standard of quality. The CBD market is growing strongly and with the focus on quality leadership and pure extraction, IGEA Pharma's new business model should be able to occupy an attractive niche market. With the proprietary supercritical CO2-extraction technology, other markets such as vanilla, rose or rosemary can be developed in the medium term. Based on our DCF model, we have determined a fair value of € 1.05 (CHF 1.13) per share and assign a BUY rating.

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Gold Mountain Mining Corp. (von hanseatic stock publishing UG (haftungsbeschränkt)): Gold Mountain Mining Corp.

29. November 2021