Berliner Effektengesellschaft AG

  • WKN: 522130
  • ISIN: DE0005221303
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 21.03.2018 | 16:53

Berliner Effektengesellschaft AG veröffentlicht Jahresabschluss 2017

Berliner Effektengesellschaft AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
Berliner Effektengesellschaft AG veröffentlicht Jahresabschluss 2017

21.03.2018 / 16:53 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


 

Berlin, 21. März 2018

Berliner Effektengesellschaft AG veröffentlicht Jahresabschluss 2017 und erhöht Dividende von 0,50 EUR auf 0,60 EUR

Der Aufsichtsrat der Berliner Effektengesellschaft hat in seiner heutigen Sitzung den testierten Einzelabschluss der Gesellschaft festgestellt. Der Jahresüberschuss nach Steuern stieg geringfügig auf 8,47 Mio. EUR (Vorjahr 8,43 Mio. EUR). Allerdings war das Ergebnis des Vorjahres stark geprägt von einmaligen sonstigen betrieblichen Erträgen. Die Erträge aus Beteiligungen legten dagegen um rund 28,5 % auf nun 9,14 Mio. EUR zu. Der Bilanzgewinn stieg von 17,92 Mio. EUR auf 19,50 Mio. EUR.

Vorstand und Aufsichtsrat werden daher der Hauptversammlung vorschlagen, die Dividende von 0,50 EUR auf 0,60 EUR je Stückaktie anzuheben. Die Zahlung der Dividende erfolgt wie in den Vorjahren aus steuerlichem Einlagekonto.

Der Jahresabschluss der Gesellschaft ist unter www.effektengesellschaft.de einsehbar.

Der testierte Konzernabschluss der Gesellschaft liegt noch nicht vor und wird im April veröffentlicht werden. Nach vorläufigen Zahlen ergibt sich für den Konzern folgendes Bild:

Das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit wird voraussichtlich um gut 15 % auf 28,68 Mio. EUR steigen (Vorjahr 24,87 Mio. EUR). Die Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken erhöht sich auf Grund des stark gestiegenen Handelsergebnisses der Tradegate AG auf 4,29 Mio. EUR (Vorjahr 2,65 Mio. EUR). Die Steuern steigen von 6,55 Mio. EUR auf rund 8,80 Mio. EUR. Damit ergibt sich voraussichtlich ein nahezu unveränderter Jahresüberschuss im Konzern in Höhe von 15,60 Mio. EUR (Vorjahr 15,62 Mio. EUR).

Kontakt:
Investor und Public Relations
Catherine Hughes
Telefon: 030 - 890 21-145
Telefax: 030 - 890 21-134
E-Mail: chughes@effektengesellschaft.de


21.03.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Eyemaxx 5,5%-Anleihe jetzt zeichnen!

Profitables Geschäftsmodell mit wachstums- und margenstarken Geschäftsfeldern in den Bereichen Wohnen und Gewerbe; Kernmärkte sind Deutschland und Österreich


öffentliches Angebot: vom 5. September 2019 bis zum 19. September 2019 (12:00 Uhr MESZ)

Emissionsvolumen: Bis zu 50 Mio. Euro

Umtauschangebot: Frist für Umtausch der Anleihe 2014/2020 bis 13. September 2019

WKN / ISIN: A2YPEZ/DE000A2YPEZ1

Zinszahlung/Zinszahlungsmodalitäten:5,5 % p.a (Kupon), (ICMA actual /actual), erste Zinszahlung am 24. September 2020v

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: Dt. Mittelstandsanleihen FONDS bietet attraktive Anlagemöglichkeit

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter den Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (ISIN: LU0974225590), der eine qualitätsorientierte Strategie verfolgt und eine vielversprechende Anlagemöglichkeit in den deutschen Mittelstand bietet. Insbesondere vor dem Hintergrund des aktuellen Niedrigzinsniveaus sehen wir den Fonds als gute Chance, um attraktive Renditen zu erwirtschaften und dies verbunden mit einer traditionell niedrigen Fonds-Volatilität. Wir vergeben 5 von 5 GBC-Falken ein.

News im Fokus

Wirecard und das weltgrößte Kreditkartenunternehmen UnionPay erweitern Zusammenarbeit auf globaler Ebene

16. September 2019, 07:15

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: aventron AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy aventron AG

16. September 2019