Berliner Effektengesellschaft AG

  • WKN: 522130
  • ISIN: DE0005221303
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 21.03.2018 | 16:53

Berliner Effektengesellschaft AG veröffentlicht Jahresabschluss 2017

Berliner Effektengesellschaft AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
Berliner Effektengesellschaft AG veröffentlicht Jahresabschluss 2017

21.03.2018 / 16:53 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


 

Berlin, 21. März 2018

Berliner Effektengesellschaft AG veröffentlicht Jahresabschluss 2017 und erhöht Dividende von 0,50 EUR auf 0,60 EUR

Der Aufsichtsrat der Berliner Effektengesellschaft hat in seiner heutigen Sitzung den testierten Einzelabschluss der Gesellschaft festgestellt. Der Jahresüberschuss nach Steuern stieg geringfügig auf 8,47 Mio. EUR (Vorjahr 8,43 Mio. EUR). Allerdings war das Ergebnis des Vorjahres stark geprägt von einmaligen sonstigen betrieblichen Erträgen. Die Erträge aus Beteiligungen legten dagegen um rund 28,5 % auf nun 9,14 Mio. EUR zu. Der Bilanzgewinn stieg von 17,92 Mio. EUR auf 19,50 Mio. EUR.

Vorstand und Aufsichtsrat werden daher der Hauptversammlung vorschlagen, die Dividende von 0,50 EUR auf 0,60 EUR je Stückaktie anzuheben. Die Zahlung der Dividende erfolgt wie in den Vorjahren aus steuerlichem Einlagekonto.

Der Jahresabschluss der Gesellschaft ist unter www.effektengesellschaft.de einsehbar.

Der testierte Konzernabschluss der Gesellschaft liegt noch nicht vor und wird im April veröffentlicht werden. Nach vorläufigen Zahlen ergibt sich für den Konzern folgendes Bild:

Das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit wird voraussichtlich um gut 15 % auf 28,68 Mio. EUR steigen (Vorjahr 24,87 Mio. EUR). Die Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken erhöht sich auf Grund des stark gestiegenen Handelsergebnisses der Tradegate AG auf 4,29 Mio. EUR (Vorjahr 2,65 Mio. EUR). Die Steuern steigen von 6,55 Mio. EUR auf rund 8,80 Mio. EUR. Damit ergibt sich voraussichtlich ein nahezu unveränderter Jahresüberschuss im Konzern in Höhe von 15,60 Mio. EUR (Vorjahr 15,62 Mio. EUR).

Kontakt:
Investor und Public Relations
Catherine Hughes
Telefon: 030 - 890 21-145
Telefax: 030 - 890 21-134
E-Mail: chughes@effektengesellschaft.de


21.03.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Linde Signs Long-Term Agreement with ExxonMobil to Supply Integrated Manufacturing Complex in Singapore

25. Juni 2019, 13:00

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

26. Juni 2019