BAUER Aktiengesellschaft

  • WKN: 516810
  • ISIN: DE0005168108
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.03.2021 | 18:00

BAUER Aktiengesellschaft: Vorläufige Ergebniskennzahlen für das Geschäftsjahr 2020 deutlich über Prognose und Markterwartungen

BAUER Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Prognose
BAUER Aktiengesellschaft: Vorläufige Ergebniskennzahlen für das Geschäftsjahr 2020 deutlich über Prognose und Markterwartungen

01.03.2021 / 18:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Schrobenhausen - Die BAUER AG (ISIN: DE0005168108) hat nach heute vorliegenden vorläufigen Geschäftszahlen für das Jahr 2020 bei den Ergebniskennzahlen besser als erwartet abgeschlossen und insbesondere beim EBIT die zuletzt gegebene Prognose sowie die Markterwartungen deutlich übertroffen. Die Gesamtkonzernleistung lag dabei etwas unter den zuletzt gegebenen Erwartungen. Die BAUER Gruppe war im vergangenen Geschäftsjahr vor allem in den Segmenten Bau und Maschinen erheblich von den Folgen der Corona-Pandemie betroffen. Dennoch verliefen gerade die letzten Wochen insbesondere im Segment Maschinen besser als angenommen.

Die zuletzt gegebene Prognose des Konzerns sah für das Geschäftsjahr 2020 eine Gesamtkonzernleistung in Höhe von etwa 1,5 Mrd. EUR, ein EBIT in etwa auf Höhe des Vorjahres (2019: 22,5 Mio. EUR) sowie ein negatives Ergebnis nach Steuern, das deutlich besser als im Vorjahr und besser als -20 Mio. EUR erwartet wurde, vor.

Die BAUER Gruppe hat für das Geschäftsjahr 2020 nach nun vorliegenden vorläufigen und ungeprüften Berechnungen eine Gesamtkonzernleistung von etwa 1,4 Mrd. EUR, ein EBIT von rund 56 Mio. EUR und ein Ergebnis nach Steuern von etwa -8 Mio. EUR erreicht.

Es ist zu beachten, dass die Berechnung des EBIT auf Grundlage einer Empfehlung der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung DPR e.V. angepasst wurde und seit dem Jahresabschluss 2020 auch das Ergebnis aus at-Equity bewerteten Anteilen enthält. Ohne diese Anpassung läge das EBIT bei rund 46 Mio. EUR und damit ebenfalls deutlich über der zuletzt gegebenen Prognose und den Markterwartungen.

Sehr positiv entwickelte sich der Auftragsbestand des Konzerns, der zum Jahresende 2020 bei etwa 1.160 Mio. EUR (Vorjahr: 1.027,6 Mio. EUR) lag. Ebenso hat sich die Nettoverschuldung weiter deutlich verbessert.

Die vollständigen und geprüften Geschäftszahlen 2020 sowie die Prognose für das Geschäftsjahr 2021 werden am 13. April 2021 veröffentlicht.

Die Berechnungsweise der Gesamtkonzernleistung ist im Anhang des Geschäftsberichts 2019
auf S. 94 zu finden: https://www.bauer.de/export/shared/documents/pdf/investor_relations/annual_report/annual_report_2019_de_i.pdf



Kontakt:
Christopher Wolf
Investor Relations
BAUER Aktiengesellschaft
BAUER-Straße 1
86529 Schrobenhausen
Tel.: +49 8252 97-1797
Fax: +49 8252 97-2900
investor.relations@bauer.de
www.bauer.de

01.03.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

IPO im Fokus

MIT SICHERHEIT AUFS PARKETT. UNSER BÖRSENGANG ZUR WACHSTUMSBESCHLEUNIGUNG

ISIN: DE000A3CM708
Grundkapital (vor IPO): 3.120.000 EUR
Angebotene Aktien: bis zu 690.000 Aktien
Zeichnungsfrist: 11.10.2021 bis voraus. 25.10.2021
Bookbuildingspanne: 3,30 bis 3,60 Euro
Börse: Börse Düsseldorf

Rechtlich maßgeblicher Wertpapierprospekt auf sdm-se.de

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC im Fokus

Börsengang sdm SE: Attraktives Investment

Der Sicherheitsdienstleister sdm SE führt derzeit einen Börsengang am Primärmarkt der Börse Düsseldorf durch. Die Mittel des Börsengangs sollen die Wachstumsstrategie finanzieren und die Ertragskraft deutlich steigern. Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir einen fairen Unternehmenswert (Post Money) zum Ende des Geschäftsjahres 2022 in Höhe von 15,23 Mio. € bzw. 4,09 € je sdm-Aktie ermittelt. Unter einem Preis von 3,50 € pro Aktie sehen wir sdm als ein attraktives Investment und stufen die Aktie mit dem Rating „Kaufen“ ein.

News im Fokus

Continental passt Ausblick für das Geschäftsjahr 2021 an und veröffentlicht vorläufige Kennzahlen für das dritte Quartal 2021

22. Oktober 2021, 14:11

Aktueller Webcast

TRATON SE

Pressekonferenz – Zwischenmitteilung 9M 2021 - Webcast

28. Oktober 2021

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): Halten

21. Oktober 2021