AutoBank AG

  • WKN: A1C27D
  • ISIN: AT0000A0K1J1
  • Land: Österreich

Nachricht vom 11.06.2021 | 18:02

AutoBank AG: Ad Hoc Meldung: Vorstand der Autobank beschließt Änderung der Bilanzierungsgrundsätze zum 31.12.2020 und weitere Abwicklungsschritte

AutoBank AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
AutoBank AG: Ad Hoc Meldung: Vorstand der Autobank beschließt Änderung der Bilanzierungsgrundsätze zum 31.12.2020 und weitere Abwicklungsschritte

11.06.2021 / 18:02 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Aufgrund der im Jänner 2021 beschlossenen Abwicklung der Bankgeschäfte hat der Vorstand der Autobank Aktiengesellschaft heute entschieden, die Bilanzierung zum 31.12.2020 unter Abkehr von der Prämisse der Unternehmensfortführung vorzunehmen. Damit gehen Vorsorgen und Wertberichtigungen bei den Vermögenswerten der Bank in Höhe von EUR 3,2 Mio. einher.

Aus heutiger Sicht weist die Autobank einen Bilanzverlust in Höhe von EUR 9,7 Mio. zum 31.12.2020 aus.

Insbesondere aufgrund der im Zuge der derzeit laufenden Bilanzerstellung erforderlichen zusätzlichen Vorsorgen kommt es zum 31.12.2020 zu einer Unterschreitung der vorgeschriebenen regulatorischen harten Kernkapitalquote, der Kernkapitalquote sowie zum Absinken des bilanziellen Eigenkapitals der Autobank Aktiengesellschaft unter den Betrag von EUR 5 Mio., wobei auf die Möglichkeit einer derartigen Unterschreitung regulatorischer Mindesterfordernisse bereits in der ad hoc Mitteilung vom 29.01.2021 hingewiesen und diese im Zuge des Abbaus auch antizipiert wurde.




Kontakt:
Mag. Markus Beuchert
Mitglied des Vorstands
markus.beuchert@autobank.at

11.06.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Deutsche Wohnen SE: Freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot von Vonovia voraussichtlich nicht erfolgreich

23. Juli 2021, 19:10

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

H1 2021 Analyst Call

04. August 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Diversified Energy PLC (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Diversified Energy PLC

23. Juli 2021